Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

DZT startet Wissensplattform zum Open Data-Projekt der deutschen Tourismuswirtschaft

am .

Screenshot Open Data Germany

 

Das Open Data-Projekt, das von der deutschen Tourismuswirtschaft unter Federführung der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) realisiert wird, erhält einen weiteren Impuls.

Ab sofort ist unter www.open-data-germany.org  eine Wissensplattform online verfügbar, die allen potenziellen Partnern offensteht und Unterstützung bei zahlreichen Fragen rund um Open Data bieten soll.

Thomas Bareiß MdB, Parlamentarischer Staatsekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragter der Bundesregierung für Tourismus, erklärt dazu: „In unserem Eckpunktepapier zur Nationalen Tourismusstrategie weisen wir explizit auf die Bedeutung der fortschreitenden Digitalisierung für einen international wettbewerbsfähigen Tourismus hin. Wir sind sicher, dass das Open Data-Projekt ein wichtiger Schritt ist, damit der Tourismusstandort Deutschland seine Chance zur Teilnahme an der künftigen globalen touristischen Entwicklung wahrt.“

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, führt weiter aus: „Um die Möglichkeiten digitaler Technologien - beispielsweise Künstliche Intelligenz – in der touristischen Vermarktung effizient einzusetzen, müssen Daten aus den unterschiedlichen Silos zusammengeführt und in einer einheitlichen Struktur auffindbar und lesbar werden. Das ist das Ziel unseres nationalen Open Data-/ Knowledge Graph-Projektes. Jetzt kommt es darauf an, dass sich möglichst viele Partner – auch kleinere Unternehmen und regionale Organisationen – aktiv in das Projekt einbringen. Die Wissensplattform wird dazu beitragen, Interessierte umfassend zum Thema Open Data zu informieren und dadurch weitere Partner zu gewinnen.“

Wissenstransfer für Partner und Interessierte

Zum Aufbau der Wissensplattform habe die DZT das innerhalb des Projektes bisher gesammelte Wissen geordnet und allgemeinverständlich aufbereitet. Das Informationsangebot umfasse ein einführendes Video und erkläre sämtliche Fachbegriffe, rund um das Thema Open Data. Konkrete Handlungsempfehlungen und Hilfestellungen sollen vor allem mittelständischen Unternehmen und Organisationen den praktischen Einstieg in die Open Data-Welt erleichtern. Konkret gehe es neben FAQ´s und technischen Informationen auch um Mustervorschläge für Nutzer- und Rahmenverträge. Die Wissensplattform sei als atmendes System angelegt, das auch durch die Dokumentation erfolgreicher Best Practice-Beispiele, Informationen zum Open Data-Projekt und weitere Fachartikel kontinuierlich erweitert werden soll.

www.open-data-germany.org
www.germany.travel

Bild: Sxcreenshot der Webvsite vom 18.11.2019, 12.49 h