Vertrieb: Das waren die umsatzstärksten Hotel-Buchungskanäle in 2018

am .

hotel room 1447201 640


SiteMinder, eine Plattform zur Kundengewinnung in der Hotellerie, stellt auch dieses Jahr die Rangliste der Buchungskanäle vor, die Hotels in Deutschland und anderen beliebten Reisedestinationen 2018 den meisten Umsatz gebracht haben.

Die aktuellen Ranglisten spiegeln die Vielfalt des Reisemarkts wider, denn von hoteleigenen Webseiten bis hin zu neuen Buchungsportalen von Drittanbietern ist alles vertreten. Es wird deutlich, dass Hotels in Zukunft verstärkt eine Vielzahl an Vertriebskanälen nutzen müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
 
Für Mike Ford, Geschäftsführer von SiteMinder, weist diese erkennbare Vielfalt darauf hin, dass der Online-Buchungssektor in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen hat, und es sieht nicht so aus, als würde sich das so schnell wieder ändern. Laut eines Berichts von Euromonitor International erzeugten Online-Hotelbuchungen einen Umsatz von mehr als 264 Milliarden US-Dollar (ca. 231 Milliarden Euro), was ein Wachstum von über 170 Prozent in den letzten zehn Jahren und mehr als 13 Prozent im letzten Jahr darstellt.
 
Weltweit betrachtet haben es dieses Jahr fast 20 Buchungskanäle zum ersten Mal in SiteMinders Ranglisten geschafft. „Bekannte Marken führen das Feld weiterhin an“, erklärt Mike Ford, „aber das Spektrum wird stetig breiter und vielfältiger. Diese Entwicklung weist darauf hin, dass sich Hotels in einer Welt, in der potenziellen Kunden unzählige Buchungsoptionen zur Verfügung stehen, nicht mehr nur auf altbewährte Kanäle verlassen und ihre Vertriebsstrategien entsprechend anpassen sollten.“
 
Die folgende Liste der 12 umsatzstärksten Buchungskanäle 2018 basiert auf den Bruttoeinnahmen der Kunden von SiteMinder in Deutschland:

  1. Booking.com
  2. Expedia
  3. HRS - Hotel Reservation Service
  4. Hoteleigene Webseiten (Direktbuchungen)
  5. Globale Distributionssysteme (GDS)
  6. Hotelbeds (inkl. GTA + Tourico)
  7. Agoda
  8. Hostelworld Group
  9. HotelSpecials
  10. Tomas Travel
  11. Kurzurlaub.de
  12. Welcome Incoming
     

„Im letzten Jahr hat es 38,4 Millionen Reisende nach Deutschland verschlagen. Das sind 54 Prozent mehr als vor zehn Jahren“, sagt Clemens Fisch, Regional Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei SiteMinder. „Dieses Wachstum bietet viele Möglichkeiten, stellt Hotels aber auch vor die Herausforderung, immer vielfältigere Zielgruppen anzusprechen, um sie als Kunden zu gewinnen. Unsere Ranglisten verdeutlichen, welche Kanäle den höchsten Umsatz für die Hotellerie in Deutschland erzeugten. Wie HotelSpecials und Tomas Travel zeigen, kommen weiterhin viele Reisende aus den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Sie belegen Platz 1 beziehungsweise Platz 4 in der Top 10 der Herkunftsländer ausländischer Touristen.“
 
In 2018 verarbeiteten die 30.000 Hotelkunden von SiteMinder nach Angaben des Unternehmens mehr als 87 Millionen Online-Buchungen – das seien 166 Reservierungen pro Minute. Der Gesamtwert dieser Buchungen belaufe sich auf 28,7 Milliarden US-Dollar (25,6 Milliarden Euro).
 
www.siteminder.com

Bild: https://pixabay.com/de/hotelzimmer-bett-kissen-zimmer-1447201/