Trasty: Neues Portal für personalisierte Reiseempfehlungen

am .

TRASTY Screen Homepage

Trasty, ein neues Portal für personalisierte Reiseempfehlungen sammelt Travel Storys aus aller Welt und verbindet sie mit Buchungsmöglichkeiten.

Trasty ist ein Touristik-Startup aus Bremen. Im Mai 2018 ging www.trasty.com offiziell an den Start. Nutzer von Trasty erhalten demnachZugriff auf authentische Reisegeschichten von Teneriffa bis in die Toskana, die helfen sollen, die Lieblingsreise zu finden. Immerhin 36 Prozent aller Deutschen buchten demnach ihre Reisen aufgrund von Empfehlungen. Trasty will private und professionelle Blogger mit Urlaubsbuchern zusammenführen.

“Trasty hat sich zur Aufgabe gemacht, Urlaubsbuchung so zu gestalten, wie es die meisten Verbraucher heute erwarten”, erklärt Christoph Schotter, Gründer und Geschäftsführer des Start-Ups. “Unser Konzept ist einfach: Reiseblogger und Urlauber teilen auf trasty.com ihre Urlaubsbilder und weitere Infos, die Trasty-Nutzer inspirieren sollen.” Die individuellen Fotos bildeten so genannte Travel Storys. “Der Clou ist”, sagt Schotter, “dass auf unserem Portal für personalisierte Reiseempfehlungen die Reise mit einem Klick auch gebucht werden kann.”

Trasty (von Travel Story) plant nach eigenen Angaben weitere Kooperationen mit Buchungsplattformen und prominenten Bloggern. Trasty stehe jedoch prinzipiell jedem User, der Urlaubserlebnisse veröffentlichen möchte, offen. Die Registrierung verläuft einfach übers Internet. Verschiedene Travel-Booking-Systeme seien angebunden. Das venturekapitalfinanzierte Touristik-Start-Up wird geführt von Christoph Schotter und Oliver Rechner. 2017 erst hatten sie mit Tourias einen Digital-Dienstleister in der Touristikbranche an den Verlag Mairdumont verkauft. Schotter und Rechner werden beraten vom Finanzspezialisten Christian Borsi aus Berlin.

www.trasty.com