Erneut vier neue Travel Start-ups im VIR

am .

Nachdem erst kürzlich drei Newcomer der Branche zu den Mitgliedern des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) hinzugekommen waren, begrüßt der Verband nun erneut vier neue Start-ups in seinen Reihen.

Passolution aus Köln ist insbesondere in Hinsicht auf die neue Pauschalreiserichtlinie interessant. Das Unternehmen liefert demnach Einreise- und Visabedingungen ebenso wie Impfempfehlungen und weitere Infos. Reisebüros, Veranstalter und OTAs können die jeweiligen Daten innerhalb ihrer Systeme elektronisch einbinden und somit unkompliziert sichtbar machen. www.passolution.de

Exklusive Reise-Deals mit Fokus auf die Y- und Z-Generation haben sich dagegen die Reise-Rebellen aus Bonn auf die Fahne geschrieben. Das Unternehmen wurde erst kürzlich gegründet und vermittelt nach seinem USP "Online meets Offline" individuelle Reiseanfragen der Online-User an stationäre Reiseagenturen. Die erste Pilotphase startet deutschlandweit mit ausgewählten Lufthansa City Center Reisebüros. www.reise-rebellen.de

Bares Geld aus stornierten Flügen sollen Kunden des Düsseldorfer Unternehmens Geld-für-Flug.de bekommen. Nutzer geben einfach die Daten der Reise online ein und laden die Buchungsbestätigung hoch. Insbesondere bei Low-Cost-Carriern erhalten Kunden auf diese Weise bis zu 75 Prozent des Flugpreises innerhalb von nur 24 Stunden sicher zurück. https://geld-fuer-flug.de

Nicht zuletzt gehört Mamistravelguide zu den neuen Mitgliedern der Start-ups im VIR. Gegründet von einer Mutter, die selbst drei Kinder hat, richtet sich dieses Reiseportal speziell an Paare und Familien, die besondere Unterkünfte für deren Urlaub suchen. Eine eigens entwickelte Suche soll passgenaue Ergebnisse vom Urlaub auf dem Bio-Bauernhof bis hin zu Badeferien liefern. www.mamistravelguide.de

Die Start-ups machen mittlerweile einen beträchtlichen Teil der Mitglieder im VIR aus. Insgesamt zählt der Verband derzeit mehr als 30 Unternehmen aus dem Segment der Newcomer.

www.v-i-r.de