Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

Premiere beim VIR: Innovation Norway wird Mitglied

am . Veröffentlicht in eTourismus & Online-Marketing

Norway Pay off URL RGB KopieMit Innovation Norway tritt dem Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) zum ersten Mal ein nationaler Tourismuswerber bei.

Auf ihrer Website www.visitnorway.com  verzeichne die Vermarktungsorganisation des skandinavischen Landes rund 1,5 Millionen Besuche pro Monat. Mit dem neuen Mitglied unterstreicht der VIR die Ausrichtung des Verbands auf die gesamte Digital-Touristik. Erst kürzlich hatte die Organisation mit Germania die erste Airline als Mitglied begrüßt.

Innovation Norway sehe in der digitalen Vermarktung einen Schlüsselfaktor für die Marke Visit Norway und die Ziele der norwegischen Tourismuswirtschaft. In der Branche gilt die Organisation unter den Destinationsvermarktern als einer der Treiber in puncto Digital Shift und Innovationen.

„Durch die Mitgliedschaft im VIR erhoffen wir uns insbesondere den Ausbau unserer Expertise und unseres Netzwerks in der digitalen Touristik sowie zunehmende Kenntnisse der neuesten technologischen Entwicklungen“, so Manuel Kliese, Director Germany & The Netherlands bei Innovation Norway.

„Mit unserer neuen Ausrichtung sehen wir uns als Interessenverband für die gesamte Digital-Touristik“, ergänzt VIR-Vorstand Michael Buller. „Wir sind überaus stolz, mit Innovation Norway eine so innovative und im Markt präsente Destination gewonnen zu haben. Die Organisation setzt digital und technologisch maßgebliche Akzente in der Branche – umso mehr werden unsere Kollegen von der Mitgliedschaft profitieren können.“

Im prinzipiellen Ansatz von Innovation Norway sieht der VIR zudem eine große Vorreiter-Rolle, die weitere Destinationen inspirieren könne. So lobt der Verbands-Vorstand insbesondere die Tatsache, dass Norwegen die komplette Wirtschaftsförderung bündelt und die Touristik nur einen Teil der Aktivitäten darstellt. „Die Struktur von Innovation Norway ermöglicht ein außerordentlich strategisches Vorgehen in der Destinationsvermarktung“, meint Michael Buller.

www.v-i-r.de

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren