Landgang ins Meer: Seebrücke in Koserow auf Usedom entsteht neu

am .

Koserow

 

Im Ostseebad Koserow laufen die Bauarbeiten an einer neuen, 290 Meter langen und dreieinhalb Meter breiten Seebrücke. Diese soll im ersten Quartal 2021 fertiggestellt werden.

An Stelle der alten Seebrücke (oben auf dem Bild noch zu sehen) entsteht eine 290 Meter lange und dreieinhalb Meter breite Seebrücke in drei bogenförmigen Abschnitten als Stahlkonstruktion mit Holzbelag entstehen. Im Verlauf der Seebrücke werden demnach drei Verbreiterungen angelegt, die zusätzliche Flächen zum Verweilen anbieten. Zudem werden auf dem Seebrückenkopf ein acht Meter hoher Glockenturm installiert sowie eine Sitz- und Liegelandschaft eingerichtet. Eine künstlerisch gestaltete zweidimensionale Plastik in Form eines Fischers mit Glocke sowie eine Info-Tafel mit Wetter- und Wasserdaten ergänzen den Neubau.

Darüber hinaus ist an der Süd-Ost-Seite ein Anleger für die Fahrgastschifffahrt geplant. Dieser erhält zwei Ebenen als Zugangsbereich zu den Fahrgastschiffen (das Oberdeck von Fahrgastschiffen kann barrierefrei mit Hilfe einer zusätzlichen Rampe erreicht werden, der untere Zugang ist für den normalen Publikumsverkehr vorgesehen).

Die Gesamtinvestition betrage knapp 7,4 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) in Höhe von knapp 4,9 Millionen Euro.

www.usedomer-bernsteinbaeder.de

Bild: Getty Images via Canva

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren