Land Fleesensee steht zum Verkauf

am .

Medienberichten zufolge soll das Ferienresort "Land Fleesensee" in Göhren-Lebbin verkauft werden.

Die finanzielle Situation der als Investor fungierenden Fondsgesellschaft ist seit Jahren angespannt. Die Anlage war als geschlossener Immobilienfonds finanziert worden. Die Fleesensee Verwaltungs-GmbH aus Berlin hat nun offenbar den Verkauf angekündigt, um einen neuen Investor zu suchen. Der laufende Betrieb sei davon aber unberührt.

Im Frühjahr 2012 war noch eine Fortführung des Resorts in den bestehenden Strukturen angestrebt worden, also mit etwa 1800 Gesellschaftern. Dieser Plan ist nun offenbar hinfällig. Den Berichten zufolge gebe es bereits drei internationale Kaufinteressenten. Details zu den Verkaufsplänen sollen Ende November bekannt gegeben werden.

Laut Berliner Morgenpost sei der Hauptgrund für die angespannte Finanzlage nach wie vor die Aufnahme eines Darlehens von etwa 52 Millionen Euro im Jahr 1998. Diese Summe wurde in Schweizer Franken aufgenommen. Seit damals hat der Euro gegenüber dem Schweizer Franken jedoch deutlich an Wert verloren. Daher sei die Kreditsumme trotz Tilgung kaum gesunken. Der Kapitaldienst belaste die Gesellschaft und lasse kaum noch Spielräume.

www.fleesensee.de

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren