Nürburgring ist verkauft: Deubel vor Verurteilung

am .

799px-Nürburgring Eifeldorf Grüne Hölle 2010


Neues Kapitel für den von der Insolvenz bedrohten Nürburgring: Der Düsseldorfer Automobilzulieferer Capricorn kauft die schwer angeschlagene Rennstrecke. Das entschied der Gläubigerausschuss.

Medienberichten zufolge wolle der Zulieferer, der bereits einen Standort am Nürburgrung betreibt, dort ein Technologiecluster entwickeln. Der Kaufpreis soll bei über 100 Mio. Euro liegen. davon sollen bis zu 25 Mio. in die Weiterentwicklung des Rings fließen.

Die vom Land angestrengte Weiterentwicklung des Rings zu einem touristischen Resort und zu einer multifunktionalen Freizeitgroßattraktion war spektakulär gescheitert. Die prognostizierten Besucherzahlen und Effekte hat der Nürburgriung nie erreicht. Zudem gab es Unregelmäßigkeiten bei der Finanzierung des Projektes. Symbol für das planerische Desaster war eine Achterbahn, die über Jahre hinweg nicht richtig in Betrieb genommen werden konnte. 

Im einem Untreue-Prozess gegen den rheinland-pfälzischen Ex-Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) forderte die Anklage am vergangenen Montag eine mehrjährige Haftstrafe. Die Staatsanwaltschaft in Koblenz gehe demnach von einem besonders schweren Fall von Untreue in sieben Fällen aus. Mehrere Hunderttausend Euro seien durch Provisionen an dubiose Finanzvermittler veruntreut worden. Deubel habe seine Befugnisse als Amtsträger überschritten.

Zu der Entscheidung des Gläubigerausschusses Nürburgring erklärten Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Infrastrukturminister Roger Lewentz des Landes Rheinland-Pfalz in einer ersten Stellungnahme: "Für uns als Landesregierung war es wichtig, dass der Zuschlag an einen Partner geht, mit dem der Nürburgring wieder eine Perspektive bekommt und wieder als positive Marke für sportliche Aktivitäten und Veranstaltungen wahrgenommen wird. Uns ist es wichtig, dass mit dem Zuschlag beihilferechtliche Unklarheiten beseitigt werden und der Nürburgring und mit ihm die ganze Region einen Neuanfang starten können. Die Europäische Kommission ist jetzt zu einer Entscheidung aufgerufen. Wir als Landesregierung haben großes Interesse daran, dass der Mythos Nürburgring wieder neuen Glanz bekommt."

Die Übernahme soll zum 1. Januar 2015 erfolgen. Alle Rennen würden in diesem Jahr wie geplant stattfinden. Der Erwerber sei bereits seit Jahren mit der Region vertraut und am Nürburgring tätig. Die Landesregierung hofft jetzt, auch Klarheit über die beihilferechtlichen Fragestellungen herstellen zu können.

http://www.nuerburgring.de
http://www.rlp.de/
http://www.capricorngroup.net/

Bild: By Holger Weinandt (Own work) [CC-BY-SA-3.0-de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Tags: Bundesland: Rheinland-Pfalz
Destinationen: Eifel