Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

DZT kooperiert mit Beethoven Jubiläums Gesellschaft

am .

Gruppenbild, DZT, BHTVN

 

2020 wird in Deutschland und der ganzen Welt der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven gefeiert. Die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) hat heute auf der ITB in Berlin einen Kooperationsvertrag mit der Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH zur gemeinsamen Vermarktung des Jubiläums im Ausland geschlossen.

Die DZT realisiert 2020 eine weltweite Themenkampagne zum Beethoven-Jubiläum. So platziert sie relevanten Content in über 50 Märkten und plant darüber hinaus vertiefende Aktivitäten in definierten Schwerpunktmärkten

Die gemeinnützige Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH, eine Tochtergesellschaft der Stiftung Beethoven Haus, wird von der Bundesregierung, dem Land Nordrhein-Westfalen, dem Rhein-Sieg-Kreis und der Bundesstadt Bonn getragen. Sie hat den Auftrag, das Jubiläumsjahr als Ereignis mit internationaler Strahlkraft in regionaler Verankerung zu gestalten, zu fördern und zu koordinieren.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erklärt anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages: „Kaum ein Künstler hat je so eine internationale Strahlkraft entwickelt wie Ludwig van Beethoven: als genialer Komponist, als virtuoser Musiker und als kritischer Geist seiner Epoche. Als Marktführer im Segment Kulturreisen europäischer Reisender setzen wir mit der Beethoven-Kampagne weitere digitale Schwerpunkte. Virtual Reality bietet internationalen Gästen die einzigartige Chance, mit Beethoven live am Piano Auszüge aus der 9. Sinfonie vierhändig zu spielen."

Ralf Birkner, Kaufmännischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH, führt weiter aus: „Die Zusammenarbeit mit der DZT ermöglicht uns, das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 mit seinem vielfältigen Programm nicht nur im nationalen, sondern auch im internationalen Reisemarkt zu verankern. So können wir überregionale Strahlkraft erreichen und das Beethoven-Entdeckerjahr in der Stadt Bonn und über die Grenzen des Landes Nordrhein-Westfalen hinaus bekannt machen.“

www.germany.travel
www.bthvn2020.de

Bild: © DZT/Jens Wegener