Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Historic Highlights of Germany: Strategische Verstärkung im Auslandsmarketing

am .

sascha meyererDeutschlands Werbegemeinschaft historischer Städte stellt sich strategisch stark auf: Die Universitätsstadt Tübingen ist das neueste Mitglied der nun 17 Städte umfassenden Auslandsmarketing-Kooperation. Zugleich gibt der neue Geschäftsführer Sascha Mayerer einen Einblick in die Aktivitäten und Ziele.

„Steile Staffeln, enge Gassen und spitze Giebel prägen die Stadtsilhouette der Tübinger Altstadt bis hinauf zum Schloss Hohentübingen. In der schwäbischen Stadt mit ihren 28.500 Studierenden verbindet sich das Flair eines liebevoll restaurierten mittelalterlichen Stadtkerns mit der bunten Betriebsamkeit und dem Lebensgefühl einer jungen Universitätsstadt.“ Sascha Mayerer (33), neuer Geschäftsführer der Historic Highlights of Germany, freut sich über das neueste Mitglied der Städtewerbegemeinschaft. „Wir freuen uns sehr, dass wir den „Historic Highlights of Germany“ beitreten. Für die Universitätsstadt Tübingen ist es ein idealer Zusammenschluss, um die gemeinsamen Vorzüge unserer Städte einem internationalen Publikum zu präsentieren.“ sagt Thorsten Flink, Geschäftsführer, WIT Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen mbH.

Bereits seit dem Jahr 2010 ist der Wirtschaftsgeograph Sascha Mayerer für die Historic Highlights of Germany im Marketing tätig gewesen und wurde jüngst als Geschäftsführer ernannt. „Wir haben das 40-jährige Jubiläum der Gemeinschaft im Jahr 2017 zum Anlass genommen, einen Blick in die Zukunft zu wagen und es wurde ein strategischer Prozess durchlaufen.“ Wertschöpfung, Aufenthaltsdauer, Themenfokussierung und hierzu passende Lebensstilgruppen nennt Mayerer als wichtige Aspekte der zeitgemäßen Marketingstrategie.

Insbesondere Reisende aus den Überseemärkten suchen nach Authentizität und erschließen sich ihr Reiseziel zunehmend kulinarisch. Menschen treffen, Lebensart genießen und sich zugleich mit der Historie, lokalen Traditionen und regionaler Kulinarik vertraut zu machen: „All dies sind Aspekte, die in unseren Mitgliedsstädten zeitgemäß erlebt werden können. Wer in Tübingen an einem Sommerabend eine Fahrt mit einem Stocherkahn auf dem Neckar entlang der historischen Altstadt mitmacht, dabei Wein und gutes Essen genießt, der weiß was wir mit emotionalen Reisemomenten der Historic Highlights of Germany meinen“, so Sascha Mayerer.

Stolz zeigt sich Hans-Albert Becker, Vorstandsvorsitzender der Historic Highlights of Germany über die jüngsten Entwicklungen: „Mit unserem langjährigen Mitarbeiter Sascha Mayerer setzen wir in der Geschäftsführung auf unsere bewährte Mischung aus Erfahrung und Kontinuität. Mit Tübingen gewinnen wir eine weitere Aufwertung unseres Gesamtangebotes und repräsentieren im Ausland ein starkes Gesamtbild deutscher Städtereiseziele.“

www.historicgermany.com