Das dwif unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen.

Deutscher Tourismustag in Rostock mit Rekordbeteiligung

am .

Gewinner Deutscher Tourismuspreis

 

Das Statistische Bundesamt verzeichnete alleine zwischen Januar und September 386,5 Mio. Übernachtungen in Deutschland. Der Deutschlandtourismus steuert auf das 10. Rekordjahr in Folge zu. Dazu passend verzeichnete auch der Deutsche Tourismustag in Rostock eine Rekordzahl von 528 Teilnehmern aus ganz Deutschland.

In der Hanse- und Universitätsstadt setzte die Branche sich in Vorträgen und bei Diskussionen mit den Herausforderungen und Chancen auseinander, vor denen der Deutschlandtourismus aktuell steht.

Schwerpunkt der diesjährigen Tagung war die Digitalisierung. Diese Zukunftsorientierung sei wichtig, so DTV-Präsident Reinhard Meyer: „Wir dürfen uns nicht auf den seit neun Jahren in Folge wachsenden Zahlen im Deutschlandtourismus ausruhen. Aktuelle Erfolge dürfen nicht über die gewaltigen Herausforderungen hinwegtäuschen, vor denen wir stehen. Das betrifft natürlich den Bereich Digitalisierung, aber auch Investitionen in die touristische Infrastruktur oder das Thema Nachhaltigkeit.“ In seiner Eröffnungsrede skizzierte Meyer darüber hinaus die konkreten Maßnahmen, die der DTV für die Erarbeitung der Nationalen Tourismusstrategie erarbeitet habe. Deren Veröffentlichung kündigte er für Ende November an.

„Mecklenburg-Vorpommern rückt an diesem Tag besonders in den touristischen Mittelpunkt Deutschlands. Unser Land hat sich über die Jahre zu einem der führenden Wettbewerber bundesweit entwickelt. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Der Mix an Angeboten im Urlaubsland stimmt: Die Investitionen der vergangenen Jahre in die vorhandenen Übernachtungsmöglichkeiten sowie saisonverlängernde Maßnahmen machen sich in wachsenden Gästezahlen immer mehr bemerkbar. Darauf ruhen wir uns nicht aus. Herausforderungen der Branche sind die Themen Digitalisierung, die Infrastruktur und Fachkräftesicherung sowie die Weiterentwicklung der Branche insgesamt“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe.

Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski, Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung und 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Hanse- und Universitätsstadt Rostock betonte: „Es freut mich besonders, dass der Deutsche Tourismustag als größte und wichtigste Fachtagung des Deutschlandtourismus in diesem Jahr in unserer Hanse- und Universitätsstadt zu Gast ist. Diese Veranstaltung bettet sich hervorragend in die Höhepunkte unserer zweijährigen Festivitäten zum 800. Stadtgeburtstag 2018 und den 600. Gründungstag der Universität Rostock ein.“

Matthias Fromm, Tourismusdirektor von Rostock und Geschäftsführer des Branchennetzwerkes Rostock Marketing: „Der Tourismus in Rostock befindet sich weiter auf Wachstumskurs und unsere Großstadt am Meer ist damit auch Motor und Impulsgeber der Tourismusbranche im Nordosten. Unser Erfolgsrezept ist dabei ein agierendes Branchennetzwerk, mit dem wir gemeinsam ein qualitätsorientiertes und nachhaltiges Tourismusangebot etablieren. Rostock positioniert sich mit dem Tourismustag 2019 und dem German Travel Mart (GTM) in 2020 als attraktive und weltoffene Destination.“

www.deutschertourismusverband.de

Fotos: ©Jan Sobotka/DTV