Die inspektour GmbH unterstützt das Ressort Statistik & Benchmarks

Neues Tool: DSI – Destination Satisfaction Index

am .

Es gibt viele Bewertungsdaten zu Hotels und Unterkünften, aber keinen Index, der alle Faktoren kombiniert, die ein Urlaubsziel für Reisende attraktiv macht und so eine umfassende Gesamtbewertung bietet. Aus genau diesem Grund will Norstat mit dp2research den DSI (Destination Satisfaction Index) platzieren. Erbezieht sich auf Länder.

Wiens August-Nächtigungen + 3,9 % über dem Vorjahr

am .

Im August 2017 übertraf Wien mit insgesamt 1,6 Millionen Nächtigungen (+ 3,9 %) den Vergleichsmonat aus 2016. Von Jänner bis August 2017 wurden heuer 10.104.000 Nächtigungen gezählt, das sind um 4,0 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie betrug von Jänner bis Juli 423 Millionen Euro (+ 9,4 %).

Startschuss zur neuen Profilstudie DESTINATION BRAND 17

am .

wordle final

Startschuss zur neuen Profilstudie DESTINATION BRAND 17. Die neue Runde startet mit ergänzten Inhalten und Auswertungsmöglichkeiten wie der allgemeinen Relevanz von Eigenschaften für die Reisezielauswahl sowie destinationsspezifischen offenen Assoziationen. Deutsche Reiseziele können sich ab sofort bei inspektour für die Profilstudie 17 anmelden und sich ihre Teilnahme sichern.

Studie: Welche Urlaubsart halten die Deutschen für trendy?

am .

gfkverein 1


86 Prozent der Deutschen halten All-Inclusive-Urlaub allgemein für angesagt - darunter meinen 58 Prozent, diese Form des Verreisens läge sogar voll im Trend. Auf Rang zwei und drei folgen Wellnessurlaube und Hochseekreuzfahrten. Bei der Frage welche Urlausmodelle hierzulande im Trend liegen und welche die Menschen persönlich attraktiv finden, zeigen die aktuellen Umfrageergebnisse des GfK Vereins aber auch: Nicht alles was trendy erscheint, ist auch für den einzelnen Reisenden interessant.

Sparkassen-Tourismusbarometer Sachsen: Es geht wieder bergauf

am .

bastei 2503811 480


Sachsen ist bei Touristen wieder beliebt. Im ersten Halbjahr 2017 stieg die Zahl der Übernachtungen nach zwei Jahren Stagnation um 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Für das gesamte Jahr 2016 lag der Wert bei 0,1 Prozent. Dies geht aus dem Sparkassen-Tourismusbarometer 2017 des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) hervor, dessen landesspezifische Ergebnisse der Geschäftsführende Präsident des OSV, Dr. Michael Ermrich, in Dresden vorstellte.