Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Neues Fachbuch: Erfolgreiches Stadtmarketing bindet alle Akteure ein

am .

cover staedete als marken


Mit den herkömmlichen Methoden und Ansätzen des Stadtmarketings dringen Städte im kommunikativen Wettbewerb immer weniger durch. Denn die Anforderungen und Rahmenbedingungen für erfolgreiches Stadtmarketing ändern sich deutlich schneller als die zuständigen Strukturen in den Städten und Kommunen. Das Fachbuch „Städte als Marken 2. Herausforderungen und Horizonte“ widmet sich diesen Herausforderungen.

Auf welche Veränderungen haben sich Praktiker aus dem Stadtmarketing, aber auch Verantwortliche aus Politik und Verwaltung in den nächsten Jahren einzustellen? Wie wird sich das Stadtmarketing wandeln müssen, um seine Aufgabe auch künftig angesichts des digitalen Wandels erfolgreich wahrnehmen zu können? Dazu Mitherausgeber Thorsten Kausch, von 2006 bis 2016 für die strategische Ausrichtung des Stadtmarketings in Hamburg zuständig: „Zukünftig muss das Stadtmarketing als ‚Kurator der Identität‘ Vielfalt und Veränderung zusammenführen und in seinem Handeln das Selbstverständnis der Stadt und ihrer Akteure widerspiegeln.“

Insbesondere kleine und mittlere Städte stehen beim Standortmarketing unter deutlich härterem Wettbewerbsdruck als die boomenden Metropolen. Peter Pirck, Gesellschafter und Mitbegründer der Brandmeyer Markenberatung in Hamburg, schreibt dazu: „Alle Kräfte der Stadt – Bürger, Institutionen, Medien – müssen in den Markenprozess eingebunden werden. Gelingt dies, kann auch mit kleinem Budget viel erreicht werden.“

Wie das im Einzelnen aussehen kann bzw. sollte, zeigt das soeben im New Business Verlag, Hamburg, erschienene Buch „Städte als Marken 2. Herausforderungen und Horizonte“. Auf 200 Seiten werden die Herausforderungen des Stadtmarketings erläutert und Lösungsvorschläge für die Markenführung der Zukunft skizziert. Autoren aus Stadtmarketing, Beratung, Wissenschaft und Politik liefern nicht nur Ideen und Erfahrungen, sondern auch ein konsistentes Programm für das Management.

Das Werk ergänzt das 2013 erschienene Buch „Städte als Marken. Strategie und Management“, das eine Praxis-Grundlage für die Markenführung von Städten legte.

Städte als Marken 2: Herausforderungen und Horizonte