Die PROJECT M GmbH unterstützt das Ressort Gesundheitstourismus.

Heilbäder und Kurorte: Buchungen nehmen wieder zu

am .

wellness 1021131 640


Wir starten mit ausgesprochenem Optimismus ins Urlaubsjahr 2018“, verkündete Fritz Link, Präsident des Heilbäderverbands Baden-Württemberg, am Sonntag auf der Stuttgarter CMT.

„Die Gesundheitsdestinationen haben im vergangenen Jahr fünfzehn Prozent der Ankünfte und ein Viertel der Übernachtungen im Land generiert. Damit liegen wir stabil im Trend der Landesentwicklung.“ Insgesamt können sich die Heilbäder über gleichbleibend hohe Übernachtungszahlen (11 690) und ein Plus von zwei Prozent bei den Ankünften freuen. Auch mit einer Aufenthaltsdauer von 3,9 Tagen überschreite man deutlich den Landesdurchschnitt (2,5 Tage).

Buchungen nehmen wieder zu

Das positive Ergebnis zeige, dass man „trotz schwieriger Branchenbedingungen“ durch gezielte Angebotsgestaltung weiterhin vom „Megatrend Gesundheit“  profitieren könne, so Link. Vielerorts zeichne sich für 2018 bereits jetzt schon ein höheres Buchungsniveau ab (21% der befragten Orte), Rückgänge würden nicht beklagt. Geschuldet sei dies dem „guten Image“ der Kurorte und einem wachsenden Gesundheitsbewusstsein innerhalb der Gesellschaft.

Mit der Initiierung eines „Arbeitskreises Digitalisierung“ sowie einem neuen Imagefilm wolle man nun die richtigen Weichen für die Zukunft stellen. Einziger Wermutstropfen bleibe der „krasse Rückgang“ bei den ambulanten Kuren, sagte Link“. Betrug die Zahl bewilligter Kuren im Jahre 1988 bundesweit noch rund 800 000, so schrumpfte diese bis Ende 2016 auf knapp über 41 000 zusammen. Dabei leisteten gerade solche Vorsorgemaßnahmen einen „entscheidenden Beitrag zur Gesunderhaltung der Bevölkerung“.

http://www.heilbaeder-bw.de/


Bild: https://pixabay.com/de/wellness-massage-entspannung-1021131/