Die BTE Tourismus- und Regionalberatung unterstützt das Ressort Nachhaltigkeit & CSR

Projekt Green Travel Transformation: Neue Plattform und einheitliche Kennzeichnung

am .

Wer eine nachhaltige Reise buchen will, soll es künftig deutlich leichter haben: durch eine einheitliche Kennzeichnung und bessere Informationen zu nachhaltigen Reisen will das Projekt Green Travel Transformation den Weg für ressourcenschonenderes und sozialverträglicheres Reisen ebnen.

Durch die Entwicklung und Integration einer einheitlichen Kennzeichnung für nachhaltige Reiseangebote im Beratungs- und Angebotsvergleichssystem ´Bistro Portal´ sowie in den ersten Katalogen der Reiseveranstalter würden laut DRV nachhaltig zertifizierte Hotelangebote zum ersten Mal großflächig sicht- und buchbar. Das Signet wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes durch die Projektpartner Leuphana Universität Lüneburg, Futouris e.V., travel bridge, Planet4People und Fraunhofer Umsicht entwickelt. Der Deutsche Reiseverband ist ebenso Partner in diesem Projekt wie die Reiseveranstalter Thomas Cook, DER Touristik, Gebeco sowie die Reisebüros der DER Touristik und von Lufthansa City Center.

Am 19. April 2018 findet die Abschlusskonferenz des Projektes „Green Travel Transformation“ im Fraunhofer-Forum Berlin statt. Projektleiter Prof. Dr. Edgar Kreilkamp präsentiert unter anderem die wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse des Projektes. Gemeinsam mit Vertretern aus der Politik sowie von Reiseveranstalter und Reisemittlern werde die Bedeutung nachhaltiger Reisen diskutiert und ein Blick in die Zukunft gegeben. Das Grußwort zur Veranstaltung spricht Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), hält die Key Note auf die Bedeutung der Nachhaltigkeit im Reisevertrieb.   

www.futouris.org