Neue Kampagne des Spessart: „Märchen, Mythen und Legenden“ plus WhatsApp-Geflüster

am .

SpessartGefluester FB Cover 820x312px 3


Spessart Tourismus und Marketing startet eine neue multimediale Kampagne mit dem Thema „Märchen, Mythen und Legenden“.

Der kostenlose WhatsApp Newsletter #SpessartGeflüster ist dabei ein kleiner Begleiter, der Interessierte mit Insidertipps und Neuigkeiten aus dem hessischen Spessart für den Aufenthalt in der Region versorgen soll. Parallel ist eine 36-seitige Broschüre mit dem Titel „Märchen, Mythen und Legenden 2018“ aufgelegt worden, die die Highlights in der Region zu diesem Thema beinhaltet. Neben der neuen Kulturbroschüre unterstützen die Website sowie Social Media Kanäle (Facebook, Spessart Blog, Instagram und Youtube) von Spessart Tourismus die Kampagne.   

Das #SpessartGeflüster über WhatsApp teilt Geheimnisse, Neues und Unbekanntes mit den Nutzern. Neben dem personalisierten Newsletter könne das System sogar für individuelle Reiseplanungen genutzt werden. „Wir freuen uns, dieses Tool für Spessart-Interessierte anbieten zu können – digitale Innovationen haben bei unserer Arbeit stets einen hohen Stellenwert“, so Bernhard Mosbacher, Geschäftsführer Spessart Tourismus und Marketing GmbH. „Das #SpessartGeflüster reiht sich ein in weitere außergewöhnliche Angebote, mit denen wir unseren Gästen für ihren Aufenthalt im Spessart einen Mehrwert bieten“ freut sich auch Mitgesellschafter Dr.Gunther Quidde von der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern.

Neben den Brüder-Grimm-Festspielen in Hanau wird auch der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda beworben, der sich dieses Jahr ebenfalls thematisch auf Märchen und Sagen fokussiert. Musikalisch wird es bei der Aufführung des Freischütz der Opernakademie in Bad Orb sowie bei den Musiktagen auf Hof Trages und dem Kammermusikfestival in Bad Soden-Salmünster. Hinzu kommen Räuberüberfälle in den Spessartwäldern bei Mernes und im Jossgrund, das interaktive Suchspiel „Gelnhusana Magica“, die Ritterspiele auf der Ronneburg, der Wildpark Fasanerie in Hanau zu den Wölfen und das Brüder Grimm Museum in Steinau. „So fassen wir die Angebote in unserer Region erstmalig thematisch zusammen und verbinden es mit dem Programm des etablierten Kutursommers,“ freut sich die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

www.spessart-gefluester.de
www.spessart-tourismus.de
Bild: Spessart Tourismus