ReisePuls Deutschland 2020: Die Deutschen zieht es in Natur und an den Strand, aber es gibt Hoffnung für urbane Reiseziele

am .

 ReisePuls Report Erlebnisse

 

Die Corona-Krise bringt es mit sich, dass sich die Bedürfnisse nach Reiseerlebnisse mutmaßlich ändern. Der ReisePuls Deutschland bestätigt: Naturerlebnisse sind den Deutschen tatsächlich auf ihrer nächsten Reise besonders wichtig, für 77% mindestens wichtig oder sogar sehr wichtig. Und auch der geliebte Strandurlaub, letztlich eine spezielle Variante der „Naturnähe“, bleibt den Deutschen wichtig.

Überraschend ist aber, dass das Erleben von „Stadt“ und Urbanität und auch Kulturerlebnisse nicht so stark „abgestraft“ werden, wie man es hätte erwarten können. Dies macht ein wenig Hoffnung auch für urbane Reiseziele. Gerade in der Kombination mit anderen, naturnahen oder Aktiverlebnissen, sind hier Reisende sicher zu aktivieren. Hier schauen wir uns derzeit noch die soziodemographischen Daten an.

Wellness und Gesundheitsangebote sind den Deutschen eher unwichtig. Ebenso wie der Besuch von größeren Attraktionen. Hier könnte die Angst vor der Ansteckung ein Faktor sein, den wir noch checken werden.

 

Daran arbeiten wir derzeit

  • Unterscheidung nach Alter und anderen Variablen
  • Typen für Stadt- und Kulturreisen und andere

 

Auswertungen nach Maß? Coaching durch die Krise?

Wir bieten DMOs, Tourismusberatungen, Agenturen, ausländischen Tourismusbüros Detailsauswertungen zugeschnitten auf Ihre Ziele und Bedürfnisse an, z.B. zugeschnitten auf

  • bestimmte Zielgruppen
  • Themen, Erlebnisse und Aktivitäten
  • Parameter der Reiseplanung und -durchführung
  • etc.

Bitte wenden Sie sich an den Studienleiter, Matthias Burzinski, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder +49-228-85099164.