Neue GenussCard im Steirischen Thermenland und der Oststeiermark

am .

genuss card

Das Steirische Thermenland und die Oststeiermark kooperieren und positionieren sich mit einer neuen Karte als Genussregionen.

Seit 1. März 2012 legen die beiden Regionen dazu eine Inklusiv- und Club-Karte auf: die so genannte GenussCard.

Ab der ersten Übernachtung erhalte der Gast ohne Aufpreis die GenussCard mit 120 Ausflugszielen, Sportmöglichkeiten und kulinarischen Verkostungen. Dem Urlaubsgast öffneten sich die beliebtesten und meistbesuchten Attraktionen der Steiermark wie etwa die Tierwelt Herberstein (Besucher 2010/181.000), die Zotter Schokoladenmanufaktur (2010/120.000) oder die Gölles Schnapsbrennerei & Essigmanufaktur (2010/14.200) -  ohne Extrakosten. Über 116 Gastgeber - vom Hotel bis zur Privatunterkunft - seien Partner der Card. Die persönliche GenussCard werde direkt vor Ort ausgestellt und könne während des gesamten Aufenthalts in der Zeit von 1. März bis 31. Oktober benutzt werden.

Vor allem in Westösterreich möchte man mit der neuen GenussCard punkten: "Wir sprechen speziell Nächtigungsgäste aus größerer Entfernung an und wollen durch das vielfältige regionale Angebot bzw. die positiven Erlebnisse die Aufenthaltsdauer in der Region verlängern", sieht Franz Rauchenberger, Geschäftsführer Steirisches Thermenland, großes Potential in der neuen Inklusivkarte.

Clubkarte mit Mehrwert

Darüber hinaus habe die Karte auch nach der Abreise echten Mehrwert: Club-Gewinnspiele und limitierte Club-Einladungen sollen die Karten-Inhaber nach dem Urlaub zum "VIP" des Steirischen Thermenlandes und der Oststeiermark machen.

http://www.genusscard.at

Fotograf: Harald Eisenberger/Steirisches Thermenland