Erstes Eataly in München eröffnet

am .

005 eataly muc press opening


München ist um eine kulinarische Attraktion reicher. 4.600 Quadratmeter italienische Genusskultur, verteilt auf zwei Geschosse und zwei Mezzanine: Das sind die Kennzahlen des ersten europäischen Standorts von Eataly außerhalb Italiens.

Der Delikatessenhändler verbindet in der Münchner Schrannenhalle am Viktualienmarkt die Möglichkeit einzukaufen, italienische Produkte zu genießen und gleichzeitig mehr über deren Herstellung zu erfahren. Die Schrannenhalle biete dazu als ehemalige Markthalle den idealen Rahmen und soll dank des neuen Konzepts ihren einstigen Glanz wiedererlangen.

011 eataly muc press opening


10.000 Produkte und neun Schauwerkstätten sollen den kulinarische Kosmos von Eataly Schrannenhalle prägen. Die Kochschule „La Scuola Valcucine“ ergänze diesen mit einem didaktischen Ansatz und starte gleich im ersten Monat mit einem umfangreichen Kursangebot. Darüber hinaus laden zwei eigene Bereiche ein, die Themenwelten Wein, Bier und Spirituosen sowie Kaffee zu entdecken. Der Grundgedanke aller Bereiche: hohe Qualität zu nachhaltig fairen Preisen. So seien die typisch italienischen Gerichte in Spitzenqualität inklusive Wasser bereits zu Preisen ab 10 Euro zu erhalten.

Rund 200 Mitarbeiter beleben den Standort: angefangen bei Köchen, Pizzabäckern und Pastameistern über Kellner, Barkeeper und Eisverkäufer bis hin zu Metzgern, Bäckern oder Chocolatiers. Sie alle sollen Einblicke in ihre Handwerkskunst gewähren und italienische Lebenskultur vermitteln. Chefkoch Alex Sallustio, ehemaliger Souschef bei Südtirols renommiertem Sternekoch Norbert Niederkofler, übernimmt die Leitung der Küche. Unterstützt wird er hierbei von Lucio Pompili, seit 2013 Freund und Botschafter von Eataly. Pompili ist mit seinem eigenen Restaurant „Adriatico“ Teil von Eataly Schrannenhalle und soll der mediterranen Küche seine  eigene Handschrift verleihen.

009 eataly muc press opening

Für einen weiteren Aspekt italienischen Lifestyles soll der Bianchi-Shop sorgen: Er stehe für Technologie, Leistung und Design – verkörpert durch erstklassige Fahrräder, Accessoires und Bekleidung der italienischen Marke. Zudem verleihe der Bianchi-Shop dem Store-Motto „nachhaltige Mobilität“ Ausdruck.

Oscar Farinetti, der Initiator und Gründer von Eataly, bringt die Bedeutung der Eröffnung in München auf den Punkt: „Eatalys Weg durch Europa hat seinen Anfang gefunden, mit und dank München! Die Stadt ist dem italienischen Lebensstil sehr nahe. Daher sind wir davon überzeugt, dass die Bayern unser Konzept schätzen und lieben werden – mit all der Geschichte und Tradition, die italienische Genusskultur mit sich bringt Natürlich werde ich persönlich vor Ort sein, um unsere ersten deutschen Gäste zu begrüßen!“

Als Joint-Venture-Partner der Eataly Distribution Deutschland GmbH fungiert SIGNA Retail. Die Partnerschaft sei Grundlage, um Eataly im D-A-CH-Markt zu etablieren.

008 eataly muc press opening


Eataly wurde 2003 von Oscar Farinetti gegründet. Der Marktplatz bietet nach eigenem Verständnis hochwertige Lebensmittel und Getränke zu moderaten Preisen. Diese würden durch eine kurze Vertriebskette sowie den direkten Kontakt von Produzenten und Konsumenten ermöglicht. Eataly führt nach eigenen Angaben weltweit 27 Filialen in Italien, den USA, Brasilien, Südkorea, Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten – sowie neu in Deutschland.

SIGNA Retail hält derzeit Beteiligungen an vier Handelsunternehmen. Dazu gehören neben The KaDeWe Group das Unternehmen Karstadt sports, die Karstadt Warenhaus GmbH und das Joint Venture EATALY Distribution Deutschland GmbH. Das Joint Venture sieht einen Businessplan mit weiterer Expansion an mindestens fünf Standorten bis 2021 vor. Nach Japan, den USA, der Türkei, Dubai, Brasilien und Südkorea sei München die erste Standorteröffnung in Europa.

www.eataly.de 
www.signa.at 

Tags: Bundesland: Bayern
Städte: München