Umfrage: Viele Familien können sich Urlaubsreisen finanziell nicht leisten

am .

Wenn die Ferien nahen, dominieren immer die gleichen Fragen die Gespräche von Kindern und Eltern: "Wo fahrt ihr hin? Italien? Kroatien? Oder weiter weg? Mit dem Flieger? Dem Auto? Dem Zug?". Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Baby und Familie" müssten bei den Antworten allerdings etliche passen.

Fast jeder Zweite (42 %) in Deutschland könne sich aus finanziellen Gründen keine großen Urlaubsreisen mit der Familie leisten und verbringe die Urlaubszeit daher meist zuhause. Vor allem Eltern mit einem niedrigen Haushalts-Nettoeinkommen von monatlich unter 1.500 Euro blieben, anstatt eine Familienreise zu machen, eher daheim (81 %). Aber auch ein Viertel der Männer und Frauen mit einem relativ hohen Haushalts-Nettoeinkommen ab 3.000 Euro habe nach eigener Aussage Schwierigkeiten, eine größere Urlaubsreise für die ganze Familie finanziell zu stemmen (23 %).

Die repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie" wurde durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 450 Frauen und Männern mit minderjährigen Kindern.

www.baby-und-familie.de