Thematisierung: Neues Familien-Feriendorf soll Kindern Kräfte der Natur lehren

am .

Familienferiendorf


In Blatten-Belalp (Wallis) eröffnet die Schweizer Reisekasse (Reka) im Dezember 2014 das neuste ihrer themenbezogenen Familienresorts. Das Thema Energie und Naturkräfte sollen sich im Reka-Feriendorf Blatten-Belalp nicht nur in der energieeffizienten Infrastruktur sondern auch in den Spielanlagen für Kinder widerspiegeln.

Bis Frühling 2015 richte Reka ferner ihr bestehendes in der Uhrmacherregion Jura & Drei-Seen-Land gelegenes Feriendorf Montfaucon auf das Thema Zeit aus.

Im neuen Reka-Feriendorf Blatten-Belalp auf 1300 Metern Höhe drehe sich alles um die Kräfte der Natur. Der Energiespielplatz veranschauliche Kindern und Erwachsenen die Kraft natürlicher Energie. Sie erlebten, wie dank Regenwasser Zeichentrickfiguren laufen lernten oder dank Föhnböen Beethoven erklinge. Mit Muskelkraft sollen Groß und Klein knifflige Rätsel lösen.

Die Lage des Feriendorfes am Eingangstor zum UNESCO-Weltnaturerbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch mache es zudem zu einem ausgezeichneten Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur. Im Winter sollen Familien Ski und im Sommer Fahrrad fahren. Unterwegs auf den zahlreichen Wanderwegen in der Region könnten Kinder sehen, wie Eis, Wind und Wetter die Landschaft formen.

Das Thema Energie werde auch vom Energiekonzept des Feriendorfs gespiegelt. Eine Isolation auf Minergie-Standard, die Wärmeerzeugung über Wärmepumpen und Sonnenwärme sowie die Stromerzeugung über Photovoltaik sorgten dafür, dass die Anlage ihren Energiebedarf beinahe vollständig selber decke.

Das Reka-Feriendorf umfasse 50 Wohnungen und ein Hallenbad. Zu jeder Wohnung gehöre ein gedeckter Autoeinstellhallenplatz und alle Wohnungen verfügten über kostenlosen WLAN-Zugang. Ein Teil der Ferienanlage biete zudem rollstuhlgängige Wohnungen.

Familienurlaub zum Thema Zeit

Die 13 Feriendörfer der Schweizer Reisekasse (Reka) sind ganz auf Familien ausgerichtet. Sie widmen sich in Ausstattung und Angeboten meist einem Thema der Urlaubsregion und fassen Infrastruktur und Angebote für Familien zusammen.

Bis im Frühling 2015 widme sich auch das bestehende Feriendorf Montfaucon einem Thema: Zeit. Hierbei nehme Reka Bezug zur langen Uhrmachertradition der Region. Im neuen Spielpark sollen sich Kinder mit ungewöhnlichen Spieluhren vergnügen können.

Bereits 2012 wurden die Ferienwohnungen modernisiert, neu möbliert und mit offenen Kaminen ausgestattet. Das Feriendorf in der weitläufigen Natur der jurassischen Freiberge zeichne sich besonders durch das großzügige Wellness-Angebot aus. In der finnischen Sauna, dem Sanarium oder dem Dampfbad fänden Eltern Entspannung. Während sich die Kinder im Kaltwasserbecken im Aussenbereich oder Whirlpool vergnügten.

Das Reka-Feriendorf Disentis hingegen wurde zum Thema Gold in Szene gesetzt. Nebst Hallenbad, großzügigen Kinderspielzimmern und Jugendräumen ziehe der Abenteuerspielplatz direkt vor der Ferienanlage junge Entdecker an. Der Spielplatz sei in Form einer Goldgräberstadt gebaut: mit Post, Bank, Gefängnis sowie Bergwerk, Förderturm und Bagger.

Mit etwas Geschick und Glück fänden die Kinder Goldnuggets, die sie beim Gastgeber in feine Schweizer Schokolade eintauschen können.

Mehr Infos  

Bild: Copyright: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Tags: Land: Schweiz
Destinationen: Alpen