Deutscher Tourismusverband erwartet ein Top-Jahr 2018

am .

Es läuft rund für die deutschen Reiseregionen. Laut Statistischem Bundesamt kletterten die Übernachtungen in- und ausländischer Gäste in deutschen Hotels und Herbergen im ersten Halbjahr dieses Jahres auf 214 Millionen.

Das sind 4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. „Seit 2010 steigen die Übernachtungszahlen in Deutschland kontinuierlich an. Die Hitze der letzten Wochen wird für einen weiteren Schub sorgen, auch wenn die deutschen Urlaubsregionen in der Sommerzeit jedes Jahr gut gebucht sind. Deshalb gehen wir für das Gesamtjahr 2018 von mehr als 4 Prozent Zuwachs bei den Übernachtungen gegenüber dem bisherigen Spitzenjahr 2017 aus“, sagt Claudia Gilles, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV).

„Die Nachfrage hat sich in den letzten Jahren auf hohem Niveau eingependelt. Aber Übernachtungszahlen wachsen nicht ins Unendliche und dauerhafter Erfolg ist kein Selbstläufer. Eine bedarfsgerechte Infrastruktur, zeitgemäße Unterkünfte und gute Rahmenbedingungen für Arbeitskräfte sind das A und O für zufriedene Gäste."

www.deutschertourismusverband.de