Die inspektour GmbH unterstützt das Ressort Statistik & Benchmarks

Neue Bestwerte im 1. Halbjahr: Nächtigungs- und Umsatz-Plus für Wien

am .

In Wien purzeln wieder die Rekorde. Im ersten Halbjahr gab es 7,2 Mio. Übernachtungen.

„Im ersten Halbjahr 2018 hat Wiens Tourismuswirtschaft mit 7.223.000 Nächtigungen und einem Plus von 4,1 % zum Vergleichszeitraum des Vorjahres einen neuen Bestwert geschafft“, gratuliert Tourismusdirektor Norbert Kettner bei der Pressekonferenz des WienTourismus am 26. Juli. „Von den 30 aufkommensstärksten Märkten brachten 22 ein Plus, fünf davon im zweistelligen Prozentbereich. Sechs Märkte erreichten ihr Vorjahresergebnis nicht, bei zwei entsprach es dem Wert aus 2017“, zieht Kettner Bilanz. Der Juni trug mit 1,5 Mio. Nächtigungen (+ 2 %) zum Ergebnis des ersten Halbjahres bei.

Nachhaltiges Nächtigungswachstum

Etwa 80 % der Nächtigungen von Jänner bis Juni waren internationale Nächtigungen. Aus Wiens Top 10 Märkten wuchsen Österreich, Deutschland, die USA, Großbritannien und Russland einstellig, China brachte neuerlich zweistellige Zuwachsraten. Italien, die Schweiz, Frankreich und Spanien erreichten ihr Ergebnis aus dem ersten Halbjahr 2017 nicht. Außerhalb der Top 10 stachen die Ukraine (73.000 Nächtigungen, + 31 %), Taiwan (59.000, + 29 %) sowie Saudi-Arabien (20.000, + 24 %) mit besonders hohen Zuwachsraten hervor. „In Summe zeichnet sich – wie schon in den vergangenen Jahren – auch im bisherigen Verlauf 2018 ein konstantes Nächtigungswachstum für Wien ab, was als Zeichen einer nachhaltigen Tourismusentwicklung zu werten ist“, so Kettner.

Umsätze wuchsen etwas stärker

„Derzeit stehen die Netto-Nächtigungsumsätze der Beherbergungsbetriebe für die Monate Jänner bis Mai fest, die mit 291 Millionen Euro ein Plus von 4,9 % bringen“, so Kettner. Die Nächtigungen im Zeitraum Jänner bis Mai wuchsen um 4,6 %. Bis 2020 will Wien laut Tourismusstrategie auf 18 Millionen Nächtigungen und 1 Milliarde Euro Umsatz kommen.

www.wien.info