ITB Berlin Kongress: Digitalisierung in allen Segmenten

am .

Stand ITB Berlin

 

Die Digitalisierung hat entsprechend ihrer kontinuierlich wachsenden Bedeutung eine außergewöhnlich herausragende Rolle auf dem ITB Berlin Kongress.

Denn: Ohne digitale Technik geht in der Zukunft nichts mehr. Am ITB Future Day, dem 4. März, bietet Nils Müller den Kongressbesuchern einen direkten Einstieg in die Fachveranstaltung. Der CEO von TrendOne informiert über Trends, Technologie und Entwicklungen, die für eine erfolgreiche Zukunft notwendig sind. Diese Session zeichnet sich durch ihr interaktives Format aus. Mittels Voting-Karten gestalten die Zuhörer den Inhalt aktiv mit. In der folgenden Session nimmt, im Rahmen der Diskussion über die Folgen von Digitalisierung und der Thomas-Cook-Pleite, unter anderem Samih Sawiris, CEO von Orascom Development, auf der Bühne Platz. Am Nachmittag stehen um 16 Uhr „Future Air and Ground Mobility“ und um 17 Uhr „Artificial Intelligence, Big Data, Robotics & Co“ auf der Tagesordnung, Keynote-Speaker ist Dr. Manuela Lenzen, Wissenschaftsjournalistin und Forscherin.

Gesprächspartner beim ITB CEO Interview (11 Uhr), im Rahmen des ITB Marketing & Distribution Day am 5. März, ist dieses Jahr Sean Menke, CEO von Sabre – danach nimmt Friedrich Joussen, CEO der TUI Group, Platz. Um 13 Uhr unterhält sich Thomas P. Illes mit Pierfrancesco Vago, Executive Chairman MSC Cruises, über Trends und Herausforderungen des Kreuzfahrtmarkts. Um 14 Uhr stellt sich David Peller, Global Head, Travel and Hospitality von Amazon Web Services einer Reihe von Fragen.

Am Kongressfreitag begeben sich die Teilnehmer anlässlich des ITB Destination Day auf die Suche nach maßgeschneiderten Reiseerlebnissen (11 Uhr). Auch die sozialen Medien spielen im Tourismusbereich eine immer größere Rolle. Mike Yapp, Chief Creative Evangelist, Google, gewährt einen Blick in die „Zukunft der Destinations-Vermarktung: Youtube und Video-Marketing“ (13 Uhr). Um 16 Uhr steht die Frage nach den unterschätzten Herausforderungen von Destinationen unter dem Einfluss von Instagram und Co. auf dem Programm. In der ITB Deep Dive Session um 12 Uhr dreht sich schließlich alles um die Chancen und Risiken von Amazon Alexa und dem Google Assistent.

https://www.itb-kongress.de/

Bild: Messe Berlin