Neue Geschäftsführung für den Landestourismusverband Brandenburg e.V.

am .

Markus Aspetzberger

 

Zum 15. August übernimmt Markus Aspetzberger die Geschäftsführung des Landestourismusverbandes Brandenburg e.V. (LTV).

Markus Aspetzberger ist gebürtiger Österreicher, studierter Kommunikationswirt und ausgebildeter Systemischer Coach. Er leitete das Modellprojekt „Kultur im Wandel“, das Strategien für Kulturanbieter im Hinblick auf den demografischen Wandel in Brandenburg erarbeitete. Anschließend war er elf Jahre in unterschiedlichen Bereichen für die Österreich Werbung in Berlin tätig bevor er für knapp zwei Jahre interimistisch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Tourismusverbands (DTV) übernahm.

Wolfgang Blasig, Vorsitzender des LTV, freut sich darüber, dass es dem Verband gelungen ist, einen langjährigen Tourismus-Profi für die Position zu gewinnen: „Die Corona-Pandemie hat uns allen noch einmal deutlich vor Augen geführt, dass wir die anstehenden Herausforderungen nur gemeinsam lösen können. Wenn wir die Reiseregionen stärken und den Tourismus als Wirtschaftsfaktor weiter ausbauen wollen, ist jetzt die Zeit dafür. Ich bin mir sicher, dass wir mit Herrn Aspetzberger den richtigen Mann dafür gefunden haben – für den LTV Brandenburg und den Tourismus in unserem Bundesland.“

„Vernetzen, kommunizieren, kooperieren. Ich freue mich enorm darauf, wieder in Brandenburg arbeiten zu können. Gemeinsam mit den LTV-Mitgliedern sowie den vielen kreativen Akteuren im ganzen Land werde ich ab dem ersten Tag daran arbeiten, das Verständnis für die Bedürfnisse und die Bedeutung des Tourismus für Brandenburg zu stärken – damit wir alle gestärkt aus der aktuellen Situation hervorgehen“ umreißt Aspetzberger seine Aufgaben für die ersten Monate.

www.ltv-brandenburg.de