Familienattraktion: 7,6 Millionen Euro für den Familientreff in St. Peter-Ording

am .

Familientreff St. Peter-Ording

 

Mit knapp 7,6 Millionen Euro aus dem Landesprogramm Wirtschaft unterstützt das Land den Bau des Familientreffs in St. Peter-Ording.

Ministerpräsident Daniel Günther überreichte den Förderbescheid an Jürgen Ritter, Bürgermeister der Gemeinde St. Peter-Ording. ""In St. Peter-Ording entsteht mit der Naturerlebnispromenade und dem Familientreff ein neuer Anziehungspunkt"", sagte Günther, der von einem überzeugenden Gesamtkonzept sprach. Rund 16 Millionen Euro würden dafür in die Hand genommen. Das Land unterstütze den Bau der bereits nahezu fertiggestellten Naturerlebnispromenade mit 4,2 Millionen Euro. Weitere fast 7,6 Millionen stünden für den Bau des Familientreffs bereit. Im stilechten Pfahlholzbau soll das Haus ganzjährig zahlreiche Angebote für alle Generationen anbieten. Die neuen Aussichtsplattformen mit dem Blick über die Salzwiesen auf die Nordsee sollen zukünftig die Menschen begeistern.

Der Familientreff setzt den Endpunkt der neuen Naturerlebnis-Promenade, die sich am Deich entlang erstreckt und immer wieder Bezug auf den Nationalpark Wattenmeer nimmt. Zum Beispiel mit naturnahen Rastplätzen, Liegewiesen und Aussichtsplattformen sowie mit einem Biotop in der Nähe des Familientreffs.

Höhepunkte bilden fünf verschiedene Themenspielplätze zu beiden Seiten des Hauptwegs, welche die Big Five (Seeadler, Seehund, Schweinswal, Kegelrobbe und Stör) des Wattenmeers integrieren. Zudem steht auf der Naturerlebnis-Promenade ein Fitness-Parcours mit 18 Outdoor-Geräten für Erwachsene bereit.

Mehrstöckiger Pfahlbau mit spektakulärer Architektur

Mit dem Familientreff entsteht erstmals ein Pfahlbau hinter der Deichlinie. Wie die Wahrzeichen St. Peter-Ordings am Strand wird er auf hohen Stelzen ruhen, seine erste Plattform befindet sich auf Höhe der Deichkrone mit direktem Zugang zum dortigen Fußweg. Doch er unterscheidet sich deutlich von den Kollegen im Sand: durch seine Architektur mit kubenförmigen Elementen, durch seine Höhe und durch seine vielen Glaselemente.

Für den modernen Pfahlbau im Ortsteil Bad sind vier Stockwerke geplant – barrierefrei mit Aufzug. Der Familientreff ist als Haus für alle Generationen konzipiert. Im Erdgeschoss und im Außenbereich sind Spielgeräte und -flächen sowie eine Skateanlage geplant. Auf der zweiten und dritten Ebene des Familientreffs wird das Kinderspielhaus eine neue Heimat finden, das sein bisheriges Domizil im Ortsteil Dorf dann verlässt. Ab Spätsommer 2022 werden hier die beliebten Veranstaltungsprogramme für die jüngsten Familienmitglieder stattfinden. Eine Koch- und Backinsel, kleine Ruhebereiche sowie eine große Auswahl an Kletter- und Tobgelegenheiten bieten viele Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Zeit mit der Familie. Darüber hinaus entsteht ein interaktives digitales Labor für Jugendliche und Erwachsene und auch ein gastronomisches Angebot wird im Pfahlbau seinen Platz finden.

"Die vergangenen Monate waren für alle vom Tourismus geprägten Orte schwer. Ich bin sehr froh, dass es uns die Pandemie-Entwicklung nun wieder erlaubt, Gäste bei uns zu empfangen", sagte Günther. Die Gemeinde habe in den vergangenen Jahren viel in die Infrastruktur des Ortes investiert. Private Investitionen mit neuen Hotels, Gaststätten und Ferienwohnungen seien gefolgt. "St. Peter-Ording bleibt auf Kurs, die Nummer eins an der Nordsee zu sein. Sie stellen sich den Trends und den Wünschen der Gäste, damit sich Urlauberinnen und Urlauber und die Menschen der Region hier noch wohler fühlen", so der Ministerpräsident.

Das Landesprogramm Wirtschaft bündelt im Zeitraum 2014 – 2020 Fördermittel der Europäischen Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) sowie Landesmittel für die wirtschafts- und regionalpolitische Förderung in Schleswig-Holstein.

www.st-peter-ording.de
www.schleswig-holstein.de

Bild: Pressebild ©Holzer Kobler Architekturen_Landschaftsarchitektur Hager Partner, Zeichnung Familientreff

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren