Baumwipfelpfad auf Usedom eröffnet

am .

Baumwipfelpfad Usedom

 

Pünktlich zum Ferienstart ist der Baumwipfelpfad im Ostseebad Heringsdorf auf der Insel eröffnet worden.

Die neue Attraktion der Erlebnis Akademie AG führt auf einer Gesamtlänge von 1.350 Metern durch die inseltypischen Buchen- und Kiefernbestände des Heringsdorfer Waldes. Informationstafeln entlang des Pfades bieten die Möglichkeit, Wissenswertes über Flora und Fauna der Insel zu erfahren. Höhepunkt des Neubaus ist der 33 Meter hohe Aussichtsturm, dessen Spitze zugleich den höchsten Punkt der Insel markiert.

Architektonisch ist der Turm der ehemaligen Besucherattraktion „Bismarckwarte“ nachempfunden, die sich von 1907 bis 1946 an dem Ort befand. Neben dem Usedomer Baumwipfelpfad gibt es mit dem Baumkronenpfad im Nationalen Naturmonument Ivenacker Eichen in der Mecklenburgischen Seenplatte und dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen noch zwei weitere Ausflugsziele dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern.

Fakten zum Baumwipfelpfad Usedom:

  • Gesamtlänge: 1.350 Meter
  • Turmhöhe: 33 Meter
  • Pfadhöhe: bis zu 23 Meter
  • max. Steigung: 6 Prozent
  • Höhenlage: 75 m üNN

Das Projekt erhält eine Förderung von rund 1,9 Mio. Euro von der Europäischen Union.

www.baumwipfelpfade.de/usedom

Bild: © Erlebnis Akademie AG/Baumwipfelpfad Usedom

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren