visitBerlin und myIRS entwickeln und vertreiben Public Ticket Solution: All-in-one-Lösung für Museen & Co

am .

Museum

 

Wie kann die Wiedereröffnung von Museen, Galerien, Attraktionen, Veranstaltungen und anderen Freizeit- und Kulturanbietern trotz hohem Sicherheitsbedarf in pandemischen Zeiten gelingen? Neben dem Einhalten der Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind online buchbare Zeitfenstertickets unabdingbar, um die Türen für Besucher*innen wieder zu öffnen.

visitBerlin hat dazu gemeinsam mit my.IRS / TOMAS® die Public Ticket Solution entwickelt: eine All-in-one-Lösung für ein benutzerfreundliches Ticketing mit Zutrittsmanagement. Eingesetzt wird es bereits im Deutschen Technikmuseum in Berlin, im Deutschen Historischen Museum sowie bei einigen Großveranstaltungen in und um Berlin wie z.B. 48 h Neukölln und Diversity United.

„Die Besucherinnen und Besucher möchten ihre Erlebnisse online und sicher planen, Attraktionen brauchen digitale Lösungen, um den unkomplizierten Besuch zu ermöglichen. Beiden hilft die von uns entwickelte Public Ticket Solution“, erklärt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Wir bieten unserer Branche damit ein unabhängiges Ticket-Managementsystem mit einfacher Einlasskontrolle, das vollständig auf die Interessen der Anbieter und Besucher ausgerichtet ist.“

„Das von visitBerlin entwickelte, kontaktlose Zutrittsmanagement ergänzt unser seit vielen Jahren im Markt etabliertes Reservierungssystem und bietet den touristischen Leistungsträgern damit ein integriertes und voll umfängliches Buchungssystem mit Besuchermanagement“, sagt Frank Nowak, Geschäftsführer der my.IRS GmbH. „Die Public Ticket Solution bietet unserer TOMAS®-Technologie ein innovatives Zutrittsmanagement und hat mit dieser Kombination eine bislang auf dem Markt einmalige All-In-one-Lösung geschaffen.“

Speziell für die Tourismusbranche

Attraktionen, Museen und Veranstaltungen können demnach mit der Public Ticket Solution unter dem Dach des TOMAS-Moduls TSmart ihre Zeitfenster-Eintrittstickets sofort und vollintegriert über die eigene Webseite buchbar machen. Die Zeitfensterlösung und die Kontakterfassung aller Besucher*innen sollen den Einrichtungen die volle Kontrolle beim Besuchermanagement geben und ermöglichten bei Bedarf die Weitergabe der Kontaktdaten an die zuständigen Gesundheitsämter. Durch die Anbindung an weltweite Vertriebswege und die Nutzung des TOMAS®-Reservierungssystems würden Tickets auf den größten OTA-Plattformen weltweit und den Vertriebskanälen der touristischen Marketinggesellschaften sofort buchbar.

Über das Zutrittsmanagement werdesichergestellt, dass Tickets sofort als Print-at-Home-Tickets, aber auch als rein mobile Tickets von den Gästen sofort zum Einlass berechtigen, ohne einen Voucher vor Ort in ein Originalticket umtauschen zu müssen. Durch das Scannen und Validieren der Tickets an den eigenen Kassensystemen könnten die Institutionen das aktuelle Besucheraufkommen mittels Echtzeit-Daten kontrollieren und managen. Das Dashboard des Zutrittsmanagements liefert  soziogeographische Daten der Besucher*innen, Daten zur Performance der Vertriebswege und weitere Marketingdaten. Diese Daten sollen dazu dienen, Organisation und Marketing zu optimieren sowie das Erlebnis von Besucher*innen zu verbessern.

Die Public Ticket Solution ist in Verbindung mit dem modernen TOMAS®-Modul TSmart ein Angebot für die Tourismus- und Veranstaltungsbranche in Berlin und deutschlandweit und soll die Expertise der Destinationsmarketing- und Managementorganisation visitBerlin sowie die Erfahrungen der Software TOMAS® von my.IRS zusammenführen. Der Vertrieb innerhalb Berlins und Brandenburgs erfolge durch visitBerlin. Darüber hinaus werde das System im Auftrag der Tochtergesellschaft Stadt und Land Reisen GmbH vertrieben.

Informationen zur Public Ticket Solution gibt es unter about.visitBerlin.de/public-ticket-solution.

 

Bild: https://unsplash.com/photos/KANzAgi1WCQ