Transmediales Storytelling: Europa-Park etabliert „Adventure Club of Europe“

am .

 

Das „Voletarium“, das jetzt eröffnete, größte Flying Theater des Kontinents, ist nicht nur die neue Großattraktion, sondern auch eines der ersten erlebbaren Abenteuer des „Adventure Club of Europe“ (ACE) im Europa-Park. Der neue Club vereine fiktive Entdecker, die sensationelle Expeditionsergebnisse suchten.


Aber nicht nur innerhalb des beliebtesten Freizeitparks Europas sei der ACE zu entdecken, sondern auch außerhalb der Parkgrenzen.


Die Story: 1716 habe der Freibeuter und Söldner Bartholomeus van Robbemond den „Adventure Club of Europe“ gegründet. Seine Vision sei es gewesen, das Undenkbare zu erforschen und mit all denen zu teilen, die an die Mysterien dieser Welt glaubten. Seither bereisten und erforschten die ACE-Mitglieder den gesamten Globus. Ob an Land, zu Wasser oder in der Luft – vereint durch den Entdeckergeist.


Mit diesem Konzept werde eine attraktionsübergreifende Hintergrund-Story geschaffen. Diese ermögliche den Besuchern, sich noch intensiver mit der jeweiligen Attraktion im Europa-Park zu beschäftigen und einen noch größeren Erlebniswert zu erhalten. Die hauseigene Ideenschmiede Mack Solutions entwerfe schlüsselfertige Gesamtkonzepte. Ein erstes Leuchtturm-Projekt sei dabei die neue Großattraktion „Voletarium“. Weiterhin beschränkten sich die ACE-Abenteuer nicht auf Deutschlands größten Freizeitpark alleine, sondern könnten auch außerhalb über vielerlei Kanäle wie zum Beispiel die Homepage  unter http://www.adventure-club.de erlebt werden.


Das „Voletarium“

Die Gebrüder Eulenstein traten 1817 dem „Adventure Club of Europe“ bei und seien gegenwärtig die ersten Figuren, die im Europa-Park im Rahmen einer Attraktion in Erscheinung träten. Sie seien die ursprünglichen Erbauer des „Voletariums“ und tüftelten darin viele Jahre, um ihren großen Traum wahr werden zu lassen: Fliegen so frei wie ein Vogel. Sie arbeiteten damals sehr zurückgezogen an verschiedenen Flugapparaten. 1825 realisierten die Gebrüder schließlich ihre Vision mit dem Fluggerät „Volatus II“ – jedoch verliere sich im gleichen Jahr ihre Spur.  
Weitere Attraktionen, die im Europa-Park mit dem ACE in Verbindung gebracht werden, sind: „Alpenexpress Coastiality“ im Österreichischen Themenbereich, „Piraten in Batavia“ im Holländischen Themenbereich und „Abenteuer Atlantis“ im Griechischen Themenbereich.

www.adventure-club.de