Oberstdorf: Interessenbekundungsverfahren für Heini-Klopfer-Skiflugschanze

am .

Der Markt Oberstdorf führt derzeit ein Interessenbekundungsverfahren für die Heini-Klopfer-Skiflugschanze.

Damit soll Investoren die Möglichkeit gegeben werden, ihr Interesse am Neubau des Schrägaufzugs der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf einschließlich der Tal- und Bergstation sowie dem touristischen Betrieb der Skiflugschanze - ohne Sportveranstaltungen - zu bekunden.

Gegenstand des Verfahrens sei der Neubau eines vollautomatischen Schrägaufzugs einschließlich des Neubaus der Tal- und Bergstation. Der Interessent soll laut Verfahrensbeschreibung für den Bau des Schrägaufzugs primär kein Entgelt erhalten, sondern soll sich über den touristischen Betrieb der Schanzenanlage refinanzieren. Der Betreiber erhalte hierzu das auf 25 Jahre ab Fertigstellung des Schrägaufzugs befristete ausschließliche Recht zum touristischen Betrieb des Schrägaufzugs und der Skiflugschanze.

Für die Nutzung der bestehenden Schanzenanlage und der Grundstücke des Markts Oberstdorf werde der Betreiber eine Bruttomiete an den Markt Oberstdorf in Höhe von derzeit 242.000,- EUR / Jahr zu entrichten haben. Im Fall einer Wirtschaftlichkeitslücke sei ein Baukostenzuschuss denkbar.

Die Interessenten werden aufgefordert, eine Interessenbekundungserklärung auf dem Formular des Markts Oberstdorf einzureichen, das unter www.markt-oberstdorf.de/aktuell/ausschreibungen abgerufen werden kann.

Nur wenn der Vergleich der Interessenbekundungserklärungen zum Ergebnis hat, dass diese Aufgabe ebenso gut oder besser durch einen privaten Interessenten erbracht werden könne, werde der Markt Oberstdorf auch ein Verfahren zur Ausschreibung dieser Leistungen nach den einschlägigen vergaberechtlichen Bestimmungen einleiten.

Mehr Infos unter: www.markt-oberstdorf.de/aktuell/ausschreibungen

Tags: Bundesland: Bayern
Destinationen: Allgäu, Alpen