Dr. Alexander Schuler - BTE Tourismus- und Regionalberatung: "Es fehlt an Moderatoren und Innovationstreibern..."

am .

160215 Alex NEU3"Motivierte Mitarbeiter können sich aufgrund der Kleinteiligkeit der Organisationsstrukturen nicht entfalten."

Wie wird sich die touristische Nachfrage entwickeln?

Die Nachfrage in Deutschland gemessen an den Ankünften und Übernachtungen wird sich weiterhin positiv entwickeln, wobei ausländische Gäste und der Städtetourismus nach wie als die am stärksten wachsende Gruppe in der statistischen Entwicklung sein werden.

Was wird uns 2018 beschäftigen?

Veränderte Rahmenbedingungen beeinflussen derzeit stark Angebot und Nachfrage. So werden wir leider in 2018 nach wie vor die internationalen Krisen und die damit verbundenen Auswirkungen spüren. Damit verbunden sein werden mehr Reisen der Deutschen wie auch ausländischer Gäste in Deutschland, da dieses Reiseland insgesamt als sicher gilt.

Die gute wirtschaftliche Entwicklung und Haushaltssituation der Kommunen und der Betriebe bietet die Chance, notwendige Investitionen in Wege- und Freizeitinfrastruktur und Gastgewerbe zu tätigen, um erlebnisorientierte Produkte zu entwickeln und den überfälligen Sprung in allen Facetten der Digitalisierung zu machen.

Die Infrastruktur ist das eine. Wenn es den Betrieben allerdings nicht gelingt, ausreichend gute Fachkräfte zu gewinnen und zu binden, werden die Infrastrukturen leider aufgrund fehlenden Personals oftmals geschlossen bleiben müssen. Die gute wirtschaftliche Situation sollte von den Entscheidungsträgern der lokalen und regionalen Tourismusorganisationen allerdings auch genutzt werden, um die Bildung größerer Einheiten zu unterstützen. Der ländlicher Raum entwickelt sich in der Nachfrage zwar positiv, wird von den Städten aber immer mehr abgehängt. Unser Natur- und Kulturlandschaftspotential ist so groß, wir machen nur zu wenig daraus. Es fehlt an Moderatoren und Innovationstreibern. Motivierte Mitarbeiter können sich aufgrund der Kleinteiligkeit der Organisationsstrukturen nicht entfalten. Die Kleinteiligkeit ist deshalb ein zentrales Hindernisse für einen wirklichen Entwicklungssprung.

Was wird uns 2018 überraschen?

Überraschen werden uns auf der einen Seite weitere Innovationen und Ankündigungen in der Digitalisierung von Google, Facebook, Tesla und Co. Auf der anderen Seite werden sich neue, feine Produkte am Markt zeigen, die den Gegentrend zu einer immer technisierteren Welt beschreiben und Motive bedienen im Bereich Naturerlebnis, Regionalität und Nachhaltigkeit.
Ferner – und das ist eine Hoffnung – wird uns überraschen, dass die Branche es schafft, stärker als bisher mit einer Stimme zu sprechen und sich in der Politik Gehör zu verschaffen.

BTE in unserer Beraterdatenbank
www.bte-tourismus.de