Klaus Schön & Gero Weidlich - AVS GmbH: "Datenschutz wird eine deutlich verschärfende Dimension erfahren"

am .

AVS GmbH Leiter Tourismusunit 2016"Dem Anspruch auf eine alles vernetzende, zielgruppenspezifische Service-Optimierung und individuellen Marketingbotschaften auf allen Kanälen stehen hier deutlich enger werdende gesetzliche Vorgaben gegenüber."

 

Der Ausblick der Tourismus-Unit der AVS GmbH – dem IT-Systemhaus aus Bayreuth in Oberfranken.

Zur touristische Nachfrage 2017  

Die AVS ist Systemhaus für touristische Softwarelösungen mit Schwerpunkt auf Kurbeitragsabrechnung, digitale Gästekarten und All-Inclusive-TouristCard-Systeme. Insofern betrifft uns die generelle Gästeentwicklung im Kontext der Auslastung bei unseren System-Kunden, also Tourismus- und Kurorten, Destinationen und auch großen Leistungsträger im deutschsprachigen Raum. Der Wachstumstrend im Deutschlandtourismus wird sich auch in 2017 fortsetzen und in entsprechenden Steigerungszahlen widerspiegeln. Dies wird nicht nur an der Beliebtheit der deutschen Urlaubsorte und deren Professionalisierung im Angebot und Marketing liegen, sondern auch an den eingesetzten Systemen für effiziente Check-In-Prozesse, Anmeldung und zur Gästegewinnung- und Bindung. Bereits in der Vergangenheit wurden mit den neuen Gästekarten- und Meldescheinsystemen signifikante Übernachtungszuwächse verzeichnet. Selbst wenn mancher Ort schon immer zur Hauptsaison „zu 100% ausgebucht“ war sorgte das elektronische Meldeschein-System für eine wundersame Gästemehrung.

Was wird uns 2017 beschäftigen?

Allerhand. Wir werden in vielen Regionen die Diskussionen zwischen Verwaltungs- und Marketinginstanzen erleben. Die Gräben zwischen Bürokratie, der Gesetzgebung und der operativen Umsetzung von Vermarktungsideen gilt es weiterhin zu verstehen, um sie mit innovativen Lösungen überbrücken zu können.

Auch die Vernetzung zwischen Verbänden und Orten wird neu zu flechten sein. Bereits jetzt zeichnet sich beispielsweise ab, dass hochwertige All-Inclusive-Gästekarten, die bislang ein Thema großer Destinationen waren, nun auch auf der Ortsebene eingefordert werden, schnell und kostengünstig realisiert werden können und vom Gast sofort positiv angenommen werden.

Es werden so manche Innovationen auf uns zukommen. Hier wird allerdings das Datenschutzthema mit Ausblick auf Mai 2018 (EU-Datenschutz-Grundverordnung) eine deutlich verschärfende Dimension erfahren. Dem Anspruch auf eine alles vernetzende, zielgruppenspezifische Service-Optimierung und individuellen Marketingbotschaften auf allen Kanälen stehen hier deutlich enger werdende gesetzliche Vorgaben gegenüber.

Was wird uns überraschen?

Wenn wir das wüssten wären es doch keine Überraschungen mehr. Insofern: Lassen wir uns überraschen.

AVS GmbH in unserer Beraterdatenbank
www.avs.de