Claudia Gilles - Deutscher Tourismusverband: "Auf Zukunft gebucht"

am .

Claudia Gilles c DTV"Wir werden gemeinsam mit anderen Dachorganisationen und Unternehmen im Wahljahr durch die Kampagne 'Auf Zukunft gebucht' der Bundespolitik mal Feuer unterm Hintern machen."

 

Wie wird sich die touristische Nachfrage entwickeln?

Es ist keine Kaffeesatzleserei, wenn wir von einer weiterhin stabilen Nachfrage ausgehen. Auch wenn wir Rückgänge aus dem Ausland (nicht alle Märkte sind betroffen) ab August 2016 sehen, so glaube ich fest an ein gutes Reisejahr 2017 vor allem im Binnentourismus. Mit Prozentzahlen ins Schwarze zu treffen, ist so eine Sache. In den letzten Jahren haben wir fast immer zu konservativ geschätzt. Es wird weiter gereist und Deutschland wird weiter das beliebteste Reiseziel der Deutschen bleiben.

Was wird uns 2017 beschäftigen?

Nicht alle Themen sind unbedingt vergnügungssteuerpflichtig. Wir werden unseren Mitgliedern Hilfestellung bei der Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie in der Praxis geben. Wir werden gemeinsam mit anderen Dachorganisationen und Unternehmen im Wahljahr durch die Kampagne „Auf Zukunft gebucht“ der Bundespolitik mal Feuer unterm Hintern machen. Die DTV- Geschäftsstelle wird einen Strategieprozess umsetzen, der die Schärfung unserer  „Kümmererthemen“ sowie die stärkere Integration digitaler Instrumente innerhalb unserer Kommunikation in den Mittelpunkt stellt. Ich hoffe, dass wir dabei flott vorankommen und nicht nur die Technik im Mittelpunkt stehen wird, sondern die Menschen, denen die Technik Entlastung bringen soll.

Was wird uns 2017 überraschen?

Vielleicht das Wahlergebnis? Ich lasse mich mal überraschen, was nach „customer journey“, „storytelling“ und „Big data“ kommt und werde vielleicht den ein oder anderen überraschen, weil ich auf facebook und twitter auftauche (mein Vorsatz für 2017). Ick dann mal janz gespannt, ob dit dem DTV watt bringt.

www.deutschertourismusverband.de