Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

WienTourismus: Kann man mit Schiele-Bildern immer noch provozieren?

am .

100 Jahre alt. Und noch immer zu gewagt? Diese gesellschaftskritische Frage stellt die aktuelle WienTourismus-Kampagne in Deutschland und Großbritannien. In deren Zentrum stehen Aktdarstellungen Egon Schieles, die bis Ende November in London, Hamburg und Köln für Diskussionen über Freiheit von Kunst und Interesse an der Wiener Moderne sorgen sollen. Zumindest einige Werbestellenanbieter haben damit ein Problem, was den Wienern nur recht sein kann.

Kreative Ideen für Städtereisen in NRW – 60 Nominierungen für den 1. #urbanana-Award

am .

urbanana Award Logo


Mit der Straßenbahn durch Köln um das Jahr 1900 fahren, mit einer Modedesignerin hinter die Kulissen der Düsseldorfer Modeszene blicken oder im Impact Hub Ruhr an neuen Projekten arbeiten: Diese und andere Ideen sind unter den Nominierungen im Wettbewerb um den Preis, den Tourismus NRW gemeinsam mit seinen Partnern aus Düsseldorf, Köln und dem Ruhrgebiet für kreative Ideen im Städtetourismus auslobt.

Berlin zieht erste Bilanz der IGA 2017

am .

Nach 186 Ausstellungstagen endet am Wochenende die Internationale Gartenausstellung 2017 in Berlin. Die IGA zählte zu den Veranstaltungs-Highlights des Jahres: Seit dem 13. April besuchten nach Angaben des Veranstalters rund 1,6 Millionen Gäste das IGA-Gelände in Marzahn-Hellersdorf.

Location Award 2017 geht an UNESCO-Welterbe Zollverein

am .

zollverein location


Gleich zwei Gründe zum Feiern gab es in der vergangenen Woche für das UNESCO-Welterbe Zollverein als Eventlocation: Bei der Preisverleihung des diesjährigen Location Awards in Offenbach am Main wurde die Stiftung Zollverein mit ihren Veranstaltungshallen in der Kategorie "Kultur-Locations für Events" als Sieger ausgezeichnet.

Glanzvolle Premiere für „Babylon Berlin“ in Los Angeles / Hollywood

am .

Film Bilder Babylon Berlin08 BB 303 ACA 5366 c Frederic Batier X Filme 2017 580


Gemeinsam mit Michael Müller, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Produktionsgesellschaft X-Filme samt Crew und Cast und weiteren Partnern, wie der IHK Berlin, feierte visitBerlin gestern Abend die internationale Premiere der aufwendigen Filmserie über das Berlin der Zwanziger Jahre. Geladen waren 1.500 Gäste ins United Artist Theatre am Broadway in Los Angeles.