Die AUbE Tourismusberatung unterstützt das Ressort Natur- & Aktivtourismus

Emsland-Route wird um 100 km verlängert

am .

emslandDie Emsland-Route, bislang 300 Kilometer, wird um knapp 100 weitere Kilometer ausgebaut.

Das Projekt werde voraussichtlich im Juli 2018 abgeschlossen sein. In der kommenden Radsaison führe die neue Emsland-Route unter anderem durch Twist, Werlte und Emsbüren. Ebenso wurde der Radrundweg um die Naturparke Moor-Veenland und Hümmling erweitert. Auch Abstecher in das niederländische Bargerveen mit den Dörfern Weiteveen und Nieuw Schoonebeek sowie zum Theikenmeer in Werlte und zum Eleonorenwald in Vrees seien dann möglich.

Des Weiteren werde auch das Hasetal, das zwischen Meppen und Haselünne liegt und Abschnitte der „Hase-Ems-Tour“ beherbergt bzw. nun als Verbindungsweg der „Emsland-Route“ fungiert, in die Emsland-Route integriert. Durch die Routenführung durch das Hasetal ergäben sich auch zwei Rundkurse: die „Nordschleife“ und die „Südschleife“, die zusammen eine zu erradelnde Acht bilden. Last but not least wurde der neue „Bahnradweg“ (die ehemalige Bahntrasse) zwischen Beesten und Spelle sowie die Orte Salzbergen und Emsbüren angebunden.

Vom 22. bis 24. Juni 2018 soll das Projekt, bei dem 550.000 Euro für die Neukonzeption der Emsland-Route, den Radwegebau sowie die Ausschilderung investiert worden sind, mit einer „Staffelfahrt“ eröffnet werden.

www.emsland-route.de