DZT-Themenkampagne 2018: Kulinarisches Deutschland im Fokus der Markenkommunikation

am .

chunks 594496 640


Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) fokussiert 2018 ihre weltweiten Marketing- und Vertriebsaktivitäten auf die Themenkampagne „Kulinarisches Deutschland“.

Im Mittelpunkt stünden jeweils typische Angebote aus allen Landesteilen sowie Möglichkeiten, die Regionen über die kulinarischen Traditionen besonders authentisch zu erleben und so das Reiseland Deutschland mit Genuss zu entdecken. Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erklärt dazu: „Die deutsche Küche umfasst ein Vielzahl verschiedener regionaler Kochstile und Spezialitäten. Das vielfältige gastronomische Angebot – vom einfachen Gasthof bis zum Gourmetrestaurant – gehört zu den besonderen Stärken des Reiselandes Deutschland, die wir mit unserer Kampagne beleuchten. Mit dem Fokus auf regionale und saisonale Angebote unterstützen wir die Positionierung Deutschlands als nachhaltiges Reiseziel und fördern den Tourismus im ländlichen Raum.“

Crossmediale Kampagnenstrategie

Die Themenkampagne „Kulinarisches Deutschland“ basiere auf drei eng miteinander verzahnten Säulen, die durch flankierende Kommunikationsmaßnahmen miteinander verknüpft würden. Ein Filmprojekt soll in enger Kooperation mit den 16 Landesmarketingorganisationen mit jeweils eigenen authentischen Geschichten Spezialitäten der jeweiligen landestypischen Küche präsentieren. Das Filmprojekt unterstütze die multimediale Präsentation des Themas in den Online und Offline-Aktivitäten der DZT. In den Auslandsmärkten setze die DZT auf kulinarische Events mit Foodtrucks, die durch Kick off-Events zusätzlich medial promotet würden. Durch intensive Kooperationen mit Partnern – darunter auch mit dem Deutschen Weininstitut (DWI) – erweitere die DZT die Präsenz des Jahresthemas in den Auslandsmärkten.

Lifestyle-Element Kulinarik

Regionale Wochenmärkte seien – ebenso wie Food Festivals und Food Truck Events fester Bestandteil des urbanen Lebens, immer mehr Gastronomen entwickelten ihr Angebot auf der Basis von regionalen und saisonalen Produkten sowie traditionellen Rezepten weiter, um eine bodenständige genussreiche Küche zu offerieren. Besonders authentisch erlebten Gäste aus aller Welt deutsche Ess- und Trinkkultur in Verbindung mit traditionellen Festen im Verlauf des Jahres.

Angebotsvielfalt von Sterneküche bis Streetfood

292 Restaurants werden aktuell vom Guide Michelin mit ein bis drei Sternen bewertet, mehr als je zuvor. Sie belegen die Entwicklung der deutschen Spitzengastronomie im internationalen Vergleich. Daneben sei der kulinarische Alltag in Deutschland international: Neben traditioneller deutscher Küche prägten mediterrane, orientalische und asiatische Einflüsse das gastronomische Angebot vom gemütlichen Restaurant bis zum preiswerten schnellen Imbiss zwischendurch.

Trinken mit Genuss

Wein und Bier gelten gleichermaßen als deutsche Nationalgetränke mit hoher internationaler Wertschätzung. Das DWI bietet Weinkennern aus aller Welt die Möglichkeit, traditionelle Handwerkskunst in den derzeit 13 Weinbauregionen zu erleben oder sich in ausgezeichneten Vinotheken von Experten beraten zu lassen. Weinwanderungen verbinden Aktivurlaub und Genuss. Gäste erleben die schönsten „Weinsichten“ auf deutsche Weinregionen. DWI-Riesling-Lounges in Kooperation mit ausgewählten Gastronomen führen auch außerhalb der Weinbaugegenden Menschen auf zeitgemäße Art an deutsche Weine heran.

www.germany.travel