Die dwif Consulting GmbH unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen

Blockchain: DZT akzeptiert Kryptowährungen als Zahlungsmittel

am .

Ab sofort können Dienstleistungen und Services bei der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in Kryptowährungen, zum Beispiel in Bitcoin, bezahlt werden.

Die DZT möchte die den Kryptowährungen zugrundeliegende Blockchain-Technologie in ihrem Finanzwesen testen und gegebenenfalls mittelfristig im internationalen Zahlungsverkehr einsetzen.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erklärt dazu: „Im Zuge unserer Digitalisierungsstrategie prüfen wir kontinuierlich neueste Technologien und Trends auf ihre Anwendbarkeit in unserem Unternehmen. Mit der Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel und der möglichen mittelfristigen Implementierung der Blockchain-Technologie in unserem Finanzwesen möchten wir als weltweit agierendes Unternehmen ein Zeichen als Innovationstreiber und Impulsgeber für die Tourismusbranche setzen.“

Hinsichtlich Schnelligkeit, Transparenz und Sicherheit biete die Blockchain-Technologie interessante Perspektiven. Experten sehen hier enorme Verbesserungs- und Einsparpotenziale, unter anderem bei internationalen Transaktionen.

http://www.germany.travel