Die inspektour GmbH unterstützt das Ressort Statistik & Benchmarks

Inlandstourismus 2017: Neuer Rekord mit 459,6 Millionen Gästeübernachtungen

am .

Im Jahr 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 459,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 3 % gegenüber dem Jahr 2016.

Damit stiegen die Übernachtungszahlen zum achten Mal in Folge und erreichten einen neuen Rekordwert. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland erhöhte sich 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 4 % auf 83,9 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland stieg um 3 % auf 375,7 Millionen.

Im Dezember 2017 betrug die Gesamtzahl der Gästeübernachtungen 28,7 Millionen. Sie lag damit um 6 % über dem entsprechenden Vorjahresmonat. 5,9 Millionen Übernachtungen entfielen auf Gäste aus dem Ausland (+ 7 %) und 22,8 Millionen auf inländische Gäste (+ 6 %).

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), erklärt dazu: „In einem ausgesprochen kompetitiven Umfeld konnten wir im gesamten Jahr 2017 wieder dynamisch wachsen. Wir haben unsere Spitzenposition als Geschäftsreiseziel, als Messestandort und als Kongressdestination weiter ausgebaut. Mehr noch: Auch als Urlaubsziel boomt das Reiseland Deutschland auf dem internationalen Markt. Mit seiner hervorragenden Markenpositionierung empfiehlt sich Deutschland für ausländische Gäste als echte Alternative zu anderen etablierten Urlaubsländern. ‚Germany simply inspiring‘“

www.destatis.de