Tourismuspreis Brandenburg 2017 vergeben

am .

Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, hat während der ITB Berlinin der Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin den Tourismuspreis 2017 verliehen.

Dies sind die Preisträger des Jahres 2017:

Platz 1: Baum & Zeit Baumkronen- und Zeitreisepfad Beelitz-Heilstätten

Die Beelitzer Heilstätten sind das größte Flächendenkmal Brandenburgs, das auf eine über 100-jährige wechselhafte Geschichte zurückblicken kann. Das Gelände hat viele Nutzungen erfahren. Bis Anfang der 1990er Jahre war es militärisch geprägt. Das erklärte Ziel von Baum & Zeit bestand darin, die besondere Atmosphäre dieses Ortes mit der touristischen Erschließung zu erhalten und erfahrbar zu machen: Ein Transformationsprozess, der optimal gelungen sei In einer Höhe von 20 Metern spazierten die Gäste auf dem Baumkronen- und Zeitreisepfad Beelitz-Heilstätten über einen breiten Steg und blickten auf eine ausgedehnte, teils verwilderte Parklandschaft sowie verlassene und verwunschen wirkende Gebäude. Die besondere Magie des Ortes entstehe durch die einzigartige Mischung aus Natur, Kultur und Geschichte, die spannend inszeniert und zugänglich gemacht werde.
www.baumundzeit.de

2. Preis : Alte Ölmühle Wittenberge

Die denkmalgeschützten Gebäude der Alten Ölmühle in Wittenberge liegen direkt an der Elbe, der Elberadweg führt an der Haustür vorbei. Das Ensemble wurde behutsam in Wert gesetzt und sei heute ein Paradebeispiel für  sinnvoll entwickelte historische Industriekultur. Ein Hotel mit Tagungsbereich, ein Restaurant mit Hausbrauerei, ein Kletter- und ein Tauchturm sowie ein Freigelände mit sommerlichem Beachbereich fänden die Gäste hier vor. Ein über 2.000 qm großer Wellnessbereich mit Saunagarten auf dem Dach sei zur Zeit im Bau. Mit Ausdauer, unternehmerischer Weitsicht und Durchhaltevermögen habe die Familie Lange als klassischer Familienbetrieb über die Jahre einen touristischen Leuchtturm geschaffen, dessen Strahlkraft die gesamte Prignitz inspiriere.
www.oelmuehle-wittenberge.de

3. Preis: Entdeckertouren des Tourismusverbandes Seenland Oder-Spree

Die Reiseregion Seenland Oder-Spree hat neben so bekannten Zielen wie der Märkischen Schweiz und dem Schlaubetal auch viele Orte zu bieten, die durchaus als Geheimtipps gelten können und die die Gäste der Region vielleicht nicht auf den ersten Blick entdecken. Der Tourismusverband Seenland Oder-Spree hat daher zusammen mit 150 Partnern und Anbietern 44 Tipps für Tagestouren ausgearbeitet, die per Rad, zu Fuß, im Kanu oder im Auto erlebbar seien und in der Broschüre "Entdeckertouren" präsentiert werden. Auch individuelle Tipps der Anbieter seien eingeflossen. Zur Vermarktung und Kommunikation der Broschüre wurde eine Strategie gewählt, die On- und Offline-Wege kombiniere. So gebe es eine Übersichtskarte und QR-Codes sowie eine dazugehörige Website, die die Angebote alle auch online verfügbar machten.
www.seenland-os.de