Jamaika: DTV fordert Tourismuspolitik aus einem Guss

am .

Nächste Woche stehen die Themen Wirtschaft und Verkehr auf der Agenda von CDU/CSU, FDP und Grünen. Dabei gehört das Thema Tourismus unbedingt mit auf den Tisch, fordert der Deutsche Tourismusverband (DTV).

DTV-Präsident Reinhard Meyer: „Die Herausforderungen der Tourismuswirtschaft sind groß. Es gilt vor allem, ländliche oder strukturschwache Räume durch gezielte Tourismusförderung weiterzuentwickeln und die touristische Infrastruktur – von der Verkehrsanbindung der Regionen bis zum Breitbandausbau – voranzutreiben. Dafür ist ein verzahntes, ressortübergreifendes Agieren unabdingbar. Bisher treffen viele Ministerien Entscheidungen, die Auswirkungen für den Tourismus haben. Nur koordiniert kann der Deutschlandtourismus zukunftsfähig gemacht werden“.

Mit einer neuen Bunderegierung müssen jetzt die Weichen richtig gestellt werden, um die Tourismuswirtschaft besser zu verankern und eine Tourismuspolitik aus einem Guss zu etablieren. Dazu gehört ein Tourismuskonzept für Deutschland, das der Bund gemeinsam mit den Ländern erarbeitet. „Tourismus ist kein Gedöns, sondern echte Wirtschaftskraft, die der vollen Aufmerksamkeit der neuen Bundesregierung bedarf“, so Meyer.

www.deutschertourismusverband.de

Hilfe zu diesem Thema? Berater für "Rechtsberatung"