Wandern und Radfahren: DZT startet Video-„Ambassador“-Kampagne

am .

Mit einer auf zwei Jahre angelegten crossmedialen Endverbraucherkampagne wirbt die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) gezielt um das Interesse von Wander- und Radurlaubern aus den Niederlanden.

An der Umsetzung der Kampagne beteiligen sich 20 deutsche Partner. Im Mittelpunkt stünden Rad- und Wanderbegeisterte, die „te voet“ (zu Fuß) oder „per fiets“ (mit dem Fahrrad) Deutschland entdecken, ihre Erlebnisse im Film festhalten und so selbst zu Akteuren der Kampagne werden.

Die Aktion startete im Februar mit Präsentationen im Rahmen der Fiets- und Wandelbeurs, der thematischen Fachmesse des Landes, und wird seither auf allen Online- und Social Media-Kanälen der DZT sowie in relevanten Medien kommuniziert. Eine eigene Landingpage auf www.germany.travel/actief ist mit den Contentbereichen Radfahren und Wandern verlinkt. Hier sollen sich interessierte Niederländer darum bewerben, „Botschafter“ des Reiselandes Deutschland zu werden.

25 ausgewählte Kandidaten lädt die DZT zunächst zu einem Video-Workshop nach Amsterdam ein. Im Juni bereisen sie dann ausgewählte Rad- und Wanderdestinationen in Deutschland und dokumentieren ihre Reiseerlebnisse in Videos. Die Filme sollen auf der Landingpage der DZT veröffentlicht werden und im Rahmen einer großangelegten Video-Kampagne im September und Oktober das Wander- und Raddeutschland bewerben.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erläutert dazu: „Die Niederlande sind mit mehr als elf Millionen Übernachtungen der wichtigste Quellmarkt für das deutsche Incoming. 42 Prozent machen Urlaub in den Feriengebieten. Damit kommt Aktivangeboten wie beispielsweise Wandern oder Radfahren eine besonders hohe Bedeutung zu. Diese Zielgruppe stärkt zugleich unsere Initiativen zur Förderung des Tourismus in den ländlichen Regionen.“

www.germany.travel/actief