DZT engagiert sich bei „Tourismus für Alle Deutschland e.V.“ (NatKo)

am .

Ab sofort ist die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) auch ganz offiziell Förderer des Vereins „Tourismus für Alle Deutschland e.V.“ (NatKo).

Die NatKo ist ein Zusammenschluss bundesweit tätiger Verbände der Behindertenselbsthilfe und die zentrale Anlaufstelle bei Fragen rund um das Thema „Barrierefreies Reisen" und „Tourismus für Alle" in Deutschland.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erklärt dazu: „Barrierefreiheit ist heute bereits ein Qualitäts- und Komfortmerkmal touristischer Angebote, das durch den demografischen Wandel für unsere Wettbewerbsfähigkeit in der Zukunft noch an Bedeutung gewinnt. Als Förderer der NatKo dokumentieren wir, dass sich die DZT an der Sensibilisierung für das Thema beteiligt, die Produktgestaltung fördert und letztendlich die barrierefreien Reiseangebote und Dienstleistungen international vermarktet.“

Dr. Rüdiger Leidner, Vorsitzender der NatKo, führt dazu aus: „NatKo und DZT arbeiten schon seit Jahren in Fragen des barrierefreien Tourismus gut zusammen. Ich freue mich daher ganz besonders, dass die DZT nun auch ganz offiziell Förderer der NatKo geworden ist und dadurch die Nachhaltigkeit und strategische Ausrichtung dieser Zusammenarbeit deutlich macht.“

DZT und NatKo kooperieren schon bisher sehr eng. Seit 2011 ist die NatKo Fördermitglied der DZT. Während der ITB 2017 richteten beide Organisationen bereits zum sechsten Mal gemeinsam den „Tag des barrierefreien Tourismus“ aus. Die Plattform bietet neben Podiumsdiskussionen und Fachvorträgen hochkarätiger Redner Networking-Möglichkeiten für mehr als 200 Vertreter aus Politik, der internationalen Reiseindustrie, Experten sowie Journalisten.

www.germany.travel/barrierefrei