Klage und Gegenklage: Hamburg und Hochtief streiten über Elbphilharmonie

am .

In der vergangenen Woche hat das Landgericht Hamburg eine Klage der Stadt gegen die Adamanta auf Schadenersatz wegen der Verzögerung im Bau der Elbphilharmonie für zulässig erklärt. Damit sei das Gericht dem Hauptbegehren der Stadt gefolgt und hat die Voraussetzung für eine Klärung der Verantwortlichkeiten für die Verzögerung auf der Baustelle Elbphilharmonie geschaffen. Hochtief wehrt sich mit einer Gegenklage.