Neue Attraktion am Feldberg: Rothaus Chalet in Modulbauweise ist eröffnet

am .

addhome feldberg


Das neue Rothaus Chalet am Feldberg ist eröffnet und bietet ab sofort einen modernen Restaurantservice mit Après-Ski-Bar im Herzen des größten Skigebietes in Baden-Württemberg.

Insgesamt finden rund 200 Gäste im Rothaus Chalet Platz, der Außenbereich ist zusätzlich für 80 Besucher angelegt. Direkt am Fuße der Skipiste am Seebuck gelegen und nur wenige Schritte von der Talstation der Feldbergbahn entfernt, ist das Chalet gut erreichbar.
 
Das Restaurant bietet ganzjährig regionale und internationale Gerichte an und passt sich und sein Angebot an die jeweilige Jahreszeit an. So stehen im Winter z. B. spezielle Burger zur Auswahl und im Sommer Sandwiches, Salate sowie erfrischende Eis- und Kaffeevarianten.
 
Das einstöckige Gebäude wurde mit dem in Deutschland einzigartigen Modulbausystem addhome von der Umkircher Baufirma Kramer GmbH realisiert und setzt sich aus acht Modulen zusammen. Auf insgesamt 270 m² stehen den Gästen der Eingangsbereich mit Windfang, Selbstbedienungs- und Getränketheken, ein Barbereich sowie großzügige Gastronomiebereiche mit Lounge und Wintergarten zur Verfügung. Der Spatenstich für das Rothaus Chalet war am 10. September 2017, der Modulaufbau erfolgte in Rekordzeit ab dem 18. Oktober.
 
Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH hat das Projekt von Beginn an unterstützt und kann nunmehr für das SWR1 Gipfelradio, für Weltcupveranstaltungen von Skifahrern und Snowboardern sowie andere Topevents ein repräsentatives und geeignetes Gebäude zur Verfügung stellen. Dadurch entfällt künftig die Anmietung von mobilen Veranstaltungsräumen.
 
Eigentümer und Betreiber des Rothaus Chalets, dessen Bau rund eine Million Euro gekostet hat, ist Thomas Banhardt, Inhaber des Hotels Feldberger Hof. Geöffnet hat das Restaurant täglich von 11:00 bis 18:30 Uhr (Dezember bis April) sowie im Sommer von 11:00 bis 17:00 Uhr. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Rothaus Chalet für private und exklusive Veranstaltungen zu buchen.
 
Thomas Banhardt, Eigentümer und Betreiber des Rothaus Chalets: „Die technischen und wirtschaftlichen Qualitäten der Modulbauweise von addhome passen zu 100% zum Feldberger-Hof-Resort. Begeistert hat mich die Nachhaltigkeit – jederzeit könnte das Rothaus Chalet erweitert oder aufgestockt werden. Es ist ein ressourcen- und umweltfreundliches Gebäude, kreativ gestaltet und es ist optisch nicht erkennbar, dass es sich um eine modulare Bauweise handelt. Mit dem begrünten Dach fügt es sich zudem sehr gut in die Natur ein. Da es sich um das erste modulare Restaurant handelt, passt diese Investition wie ein kleines Mosaik in die innovative Philosophie des Feldberger Hofs.“
 
Christian Rasch, Alleinvorstand, Badische Staatsbrauerei Rothaus AG: „Mit dem Rothaus Chalet eröffnet auf dem Feldberg ein weiteres Leuchtturmprojekt unter Führung von Hotelier Thomas Banhardt. Das Chalet ergänzt das bereits bestehende kulinarische Angebot hervorragend und schafft durch seine Modernität verbunden mit dem Heimatgedanken einen neuen Ort, an dem man gerne einkehren und verweilen mag. Wir als regionale Brauerei freuen uns sehr, Teil dieser besonderen Räumlichkeiten zu sein.“
 
Mag. Thorsten Rudolph, Geschäftsführer Hochschwarzwald Tourismus GmbH: "Das Rothaus Chalet spiegelt eine neue Art der Architektur wider und fügt sich gut ein in das nachhaltige Bild des Hochschwarzwaldes. Der Feldberg erhält eine zusätzliche Attraktion für seine Gäste und die Besucher unserer Region. Auch für Top-Veranstaltungen, wie den FIS Snowboard Cross Weltcup, kann das Rothaus Chalet künftig ideal genutzt werden.“

www.feldberger-hof.de
www.hochschwarzwald.de
www.rothaus.de