Europa-Park startet Professional Artist Program

am .

eurpapark artist


Gemeinsam haben Deutschlands größter Freizeitpark und die Europa-Park Talent Academy vor Kurzem das „Professional Artist Program“ ins Leben gerufen.

Es richtet sich an ausgewählte Nachwuchskünstler und bietet ihnen die Möglichkeit, eine zweijährige Ausbildung in Theorie und Praxis mit zertifiziertem Abschluss zu absolvieren. Im März haben die ersten sechs Talente das Studium im Europa-Park aufgenommen. In den kommenden 24 Monaten unterrichten internationale Dozenten die Teilnehmer in vier großen Fachbereichen und begleiten sie auf ihrem Weg zu Künstlern von morgen.

Mit dem „Professional Artist Program“ lassen der Europa-Park und die Europa-Park Talent Academy eine lang gehegte Vision Wirklichkeit werden: Die Ausbildung von Nachwuchskünstlern im eigenen Hause. Mit dem Projekt bilden Deutschlands größter Freizeitpark und die Talentschmiede von Katja Mack zukünftig selbst qualifizierte Tänzer aus und bereiten sie auf die vielfältigen Anforderungen der Entertainmentszene sowie eine langfristige Künstlerkarriere vor. Mit dem Ziel, sich in nur wenigen Jahren zu einer staatlich anerkannten Institution zu entwickeln, haben im März die ersten Studenten die zertifizierte Ausbildung an der Privatschule begonnen.

Anspruchsvolle Ausbildung

In den nächsten zwei Jahren erhalten die 18- bis 20-Jährigen demnach an sechs Tagen in der Woche umfangreichen Theorie- und Praxisunterricht. Neben einer wissenschaftlichen Ausbildung umfasst der Lehrplan die Bereiche Tanz und Akrobatik, fachpraktische Elemente sowie zahlreiche Sondertrainings und Workshops. In den theoretischen Schulungen erwarten die Teilnehmer unter anderem die Inhalte Anatomie, Tanzgeschichte, Sprachunterricht und die Welt des Entertainment. Sie sollen ebenso die Kreativität und Offenheit wie die Intelligenz und Wissbegierde der jungen Talente fördern und fordern.

Sowohl solide Künstlertechniken, als auch künstlerische Prozesse werden darüber hinaus in den zahlreichen praktischen Einheiten vermittelt. Die tänzerisch-akrobatische Ausbildung widmet sich beispielsweise dem Klassischen Ballett, Jazz Dance und Contemporary sowie dem Hula Hoop und der Luftakrobatik am Ring, Silk und den Strapaten. In der Fachpraxis werden etwa der Gesang, die Improvisationsfähigkeiten sowie die Schauspielkunst geschult. In ausgewählten Zusatzkursen lernen die Schüler außerdem wie sie sich am besten fit halten und ernähren oder später richtig bewerben und Buchhaltung führen. Darüber hinaus dürfen sich die Auszubildenden auf diverse Sessions mit bekannten internationalen Choreographen, Künstlern und Tänzern freuen.

Optimale Voraussetzungen

Von Beginn an seien die Teilnehmer des „Professional Artist Program“ eng in die Entertainment-Abteilung und die internationale Gemeinschaft des Europa-Park eingebunden. Im Rahmen öffentlicher Auftritte sowie der Mitwirkung an unterschiedlichen Showformaten können die Talente Gelerntes direkt in Deutschlands größtem Freizeitpark anwenden und vielfältige Bühnenerfahrung sammeln. Ebenso profitierten sie von dem Austausch mit den routinierten Kollegen und ihren jahrelangen Erfahrungen. Gemeinsam mit ihnen wohnen die Studenten in den Künstlerhäusern. Auf diese Weise haben sie stets Kontakt zu Gleichgesinnten und müssen sich zudem keine Gedanken über Unterkunft und Verpflegung machen. Der Fokus liege somit voll und ganz auf der anspruchsvollen Ausbildung.

Starkes Know-How

Insgesamt betreut ein über 20-köpfiges Team aus dem Europa-Park sowie der Europa-Park Talent Academy das „Professional Artist Program“. Dabei garantierten die 18 ausgezeichneten Dozenten sowie die fachliche und pädagogische Leistung des renommierten Kollegiums eine in Deutschland einzigartige Künstlerausbildung. In regelmäßigen Abständen nehmen die Lehrkräfte Zwischenprüfungen ab und halten mit ihren Schützlingen Rücksprache über ihre persönliche Entwicklung. Zu den großen Jahres- und Abschlussprüfungen würden darüber hinaus anerkennte Experten der Entertainmentbranche sowie anderer Lehreinrichtungen hinzugezogen.

Langfristige Perspektive

Erfolgreiche Absolventen des „Professional Artist Program“ hätten beste Aussichten auf ein festes Engagement im Europa-Park. Aufgrund ihres qualifizierten Abschlusses seien die Nachwuchskünstler jedoch auch darüber hinaus gefragt und hätten optimale Voraussetzungen, in der internationalen Entertainmentszene Fuß zu fassen. In diesem Jahr haben die ersten sechs Talente das zertifizierte Studium des Europa-Park und der Europa-Park Talent Academy aufgenommen. Bereits 2019 soll das Kollegium weitere zehn Bewerber für das professionelle Ausbildungsprogramm auswählen.

http://www.europapark.com/